Veganer Braten aus Seitan

Vegan zu essen, bedeutet nicht auf Traditionen zu verzichten. Eine dieser schönen Traditionen ist, dass es in der kälteren Jahreszeit, z.B. zu Weihnachten, einen Braten gibt. Ich stelle euch deshalb heute eine Rezept vor, mit dem ein wirklich leckerer veganer Braten einfach zubereitet werden kann.

Veganer Braten, auch für festliche Anlässe geeignet

Als Fleischersatz habe ich auch diesmal Seitan gewählt, das sich die fleischähnliche Konsistenz zur einen veganisierten Braten anbietet. Dieses Rezept ist im übrigen, wie meine anderen veganen Gerichte, auch etwas für Nicht-Veganer, die gern einmal auf Fleisch, aber nicht auf gutes Essen verzichten möchten.

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 18 Kommentare
Veganer Braten aus Seitan
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 2 Stunden 45 Minuten
Arbeitszeit 3 Stunden

Infos zum Rezept

Veganer Braten aus Seitan

Auch Veganer brauchen mit lieb gewonnenen Traditionen nicht zu brechen, denn ein veganer Braten zu einem festlichen Anlass ist leicht zubereitet.

Gericht Aufschnitt, Fleischersatz
Eigenschaft laktosefrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit zeitaufwändig
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 2 Personen
  • 150 gr Glutenmehl
  • 2 EL Hefeflocken gehäuft
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1/4-1/2 TL Ingwer gemahlen
  • 200 ml Vegane Brühe
  • Sojasoße süß, für die Farbe
  • 2 Liter Wasser
  • 2 TL Salz

Anleitungen

  1. Zuerst müsst Ihr das Glutenmehl sieben. Nun mischt Ihr alle trockenen Zutaten mit einem Schneebesen unter das Glutenmehl. Dann vermischt die Brühe mit etwas süßer Sojasoße. Es sollte eine schöne dunkle Farbe ergeben. Diese Mischung nach und nach in das Glutenmehl mischen. Der Seitan muss so trocken wie möglich sein. Wenn der Seitan die richtige Konsistenz hat rollt ihn wenig auf der Arbeitsplatte, bis er die gewünschte Form hat. Wie das aussehen sollte, könnt ihr in meinem Video sehen.

  2. Nun gebt Ihr den Seitan in kaltes, leicht gesalzenes, Wasser, welches ihr mit süßer Sojasoße vermischt habt. Das Wasser sollte schön dunkel sein. Wenn das Wasser anfängt zu kochen den Herd ausmachen, den Deckel auf den Topf geben und mindestens 2 Stunden verschlossen lassen. Ihr könnte den Topf auch über Nacht stehen lassen. Wenn ihr den Seitan aus dem Topf holt, tupft ihn ein wenig ab damit er nicht so nass ist.

  3. Als nächstes gebt ihr den Seitan in heißes Öl. Wenn ihr ihn gut abgetupft habt sollte es keine Spritzer geben. Wendet den Seitan immer wieder im Öl und sorgt so dafür, dass er eine gleichmäßige Färbung bekommt. Wenn er dann die gewünschte Farbe erreicht hat, nehmt ihn aus der Pfanne, lasst ihn etwas abkühlen und schneidet ihn dann in Scheiben.

Tipps und Tricks

Wie herkömmlicher Braten eignet sich auch dieser hervorragend dazu, ihn abends oder am nächsten Tag, dünn geschnitten mit etwas leckerer Soße auf Brot zu essen.


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Laid Back Guitars
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
18 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sein, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.