Würzige vegane Seitan Frikadellen

Vegane Seitan Frikadellen

Frikadellen gehören bei uns im Ruhrgebiet genauso zum kulinarischen Kulturgut wie die gute alte Currywurst. Wie ihr wisst habe ich mich deshalb hier schon einige Male an veganen Varianten des beliebten Fleischklopses versucht. Diesmal habe ich mich an Seitan Frikadellen heran gewagt.

Seitan Frikadellen direkt aus der Pfanne

Bisher habe ich Seitan noch nicht verwendet, weil er mir von der Konsistenz her nicht geeignet erschien. Ich hatte ihn meist gedämpft und dann verarbeitet. Stattdessen habe ich den Seitan diesmal direkt in der Pfanne verarbeitet und festgestellt, dass er dann sehr gut geeignet ist. Die Seitan Frikadellen sind fix gemacht und ganz einfach zubereitet. Sie haben eine gute Konsistenz, sind schön würzig und schmecken auch noch ganz wunderbar. Weitere Frikadellen Varianten findet ihr übrigens hier: Vegane Frikadellen.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 10 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Fingerfood, Fleischersatz
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :recht schnell zubereitet
Eigenschaften :laktosefrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Cut and Run Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 100 gr Glutenmehl
  • 25 gr Paniermehl
  • 2 TL Petersilie
  • 1 TL Vegane Brühe
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • Etwas Pfeffer
  • Etwas Öl
  • 1 Zwiebel, klein, gewürfelt
  • 1 TL Ketchup
  • 1/2 TL Senf
  • 2 TL Sojasoße
  • 150 ml Wasser
  • 50 ml Wasser

Portionen:8kleine Frikadellen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Am Anfang stellt ihr 50 ml Wasser zur Seite, diese braucht ihr später. Jetzt mischt ihr alle trockenen Zutaten und rührt die gewürfelte Zwiebel unter. Dann mischt ihr die restlichen flüssigen Zutaten und vermengt sie mit den den trockenen Zutaten. Aus diesem Seitan Frikadellenteig formt ihr nun 8 kleine Frikadellen. 
  • Als nächstes gebt ihr zum Braten etwas Öl in eine Pfanne. Die rohen Seitan Frikadellen gebt ihr nun in das kalte Öl und wendet sie so oft, bist sie von allen Seiten gut mit Öl bedeckt sind. Jetzt bratet ihr die Seitan Frikadellen auf kleinster Stufe schön braun an. Ihr müsst die Frikadellen immer wieder wenden, damit sie schön gleichmäßig garen. 
  • Wenn der von euch gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist, gebt ihr die 50 ml Wasser, welche ihr am Anfang zur Seite gestellt habt hinzu. Dann den Deckel auf die Pfanne und die Herdplatte ausschalten. Die Seitan Frikadellen müssen nun bei geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten in der Pfanne ruhen. Dabei wird das Wasser komplett aufgesogen.

Tipps und Tricks

Bei den Gewürzen und Zutaten bietet euch dieses Rezept natürlich viel Spielraum für eigene Frikadellen Varianten.
Wenn ihr Probleme mit Laktose habt, achtet beim Paniermehl darauf, dass es laktosefrei ist.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

14 Antworten

  1. Paula van Ackers sagt:

    Da könnt ich jetzt so rein beißen. Lecker. Wird nachgemacht. Danke Liebes

  2. umpalumpa sagt:

    Heute nachgemacht. Geschmacklich wirklich toll und der Geruch erst, wie früher… Hatte aber ein Problem, was die Konsistenz angeht… 1. beim formen der Frikos sind die Zwiebelwürfel immer wieder „abgefallen“, weil der Seitan die nicht „fest halten“ wollte :/ bei dir im Video hält das so schön alles zusammen und 2. nun nach dem braten sind die Frikadellen außen schön kross aber Innern recht zäh/gummiartig… Kriege ich das mit mehr Bröselanteil evtl. nächstes mal besser hin? Habe eigentlich genau nach Rezept gearbeitet und nix verändert. Will die auf jeden Fall nochmal probieren, bin aber nicht sicher was ich dann anders machen kann…
    Herzliche Grüße 🙂 und vielen Dank schon mal

    • Nicole sagt:

      Hallo,
      freut mich, dass dir die Frikadellen so gut geschmeckt haben und der Geruch dich an früher erinnert! 🙂
      Wie du im Video siehst schneide ich die Frikadellen schon in die richtige Größe und drücke sie dann nur noch vorsichtig zusammen, damit die Zwiebeln nicht „fliehen“. Ein paar Zwiebelstücke wollen bei mir aber auch nicht in den Frikadellen bleiben. Je kleiner du die Zwiebel würfelst, umso besser hält sie später im Teig.
      Wenn die Frikadellen außen kross und innen gummig sind, hast du sie wahrscheinlich zu heiß angebraten und nicht lange genug im heißen Wasser ziehen lassen. Je nach Herdplatte und verwendeten Kochgeschirr, kann es sein, dass du die Platte noch einmal kurz anmachen musst, damit das Wasser heiß genug bleibt.
      Natürlich kannst du auch mehr Paniermehl zum Frikadellenteig geben. Ich empfehle das aber nicht, da der Geschmack dann mehr in Richtung Brot als in Richtung leckere Frikadelle geht.
      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Andrea sagt:

    Hallo Nicole,
    könnte ich mit diesem Frikadellenteig auch Kohlrouladen füllen, oder wäre die Masse vom Rezept für die Königsberger Klopse die bessere Lösung?
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Andrea

    • Nicole sagt:

      Hallo Andrea,
      das kannst du machen. Du kannst aber auch den Teig von den Kidneybohnen Frikadellen nehmen. Bei dem Teig der Königsberger Klopse könnte es passieren, dass der Reis nicht richtig gar wird, deshalb würde ich diesen nicht empfehlen.
      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Jessy sagt:

    Diese leckeren Frikadellen habe ich heute zubereitet. Dazu gab es Nudeln, Schwarzwurzeln und Deine vegane dunkle Bratensauce. Das war soooo lecker ! Wirklich super 🙂 Danke

    • Nicole sagt:

      Hallo Jessy,
      vielen Dank, dass du mein Rezept für die veganen Seitan Frikadellen ausprobiert hast! 🙂
      Super, dass sie dir so gut geschmeckt haben. 🙂
      Liebe Grüße
      Nicole

  5. Sandra sagt:

    Hallo, das Rezept klingt lecker. Ich überlege gerade, ob man sie zubereiten könnte, wie die Bratwürstchen. Also erst kochen und dann braten. Dann könnte ich sie einfrieren und bei bedarf braten.

  6. Moni Baumann sagt:

    Ein schönes Wochenendhallo, also das sind bis jetzt die besten Frikadellen die ich gemacht hab. Super, super lecker. Die werden in unserem Speiseplan fest aufgenommen.

    • Nicole sagt:

      Dankeschön! 🙂 Ich wünschen dir auch ein schönes Wochenende. Freut mich, dass dir mein Rezept für Seitan Frikadellen so gut gefällt! 🙂 LG Nicole

  7. Sascha Soprano sagt:

    Super Rezept, vielen Dank dafür!
    Am liebsten esse ich sie kalt mit Senf zu Kartoffelsalat.
    Ich verwende übrigens einfach Zwiebelpulver.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
3 × 22 =