Die wunderbare Walnuss

Walnuss

Nüsse sind, wenn man sie in den richtigen Mengen genießt, sehr gesund. Sie enthalten viele gute Fette, wertvolle Mineralien und wichtige Vitamine und haben damit positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Dies wurde bereits in verschiedenen Studien belegt und ist Menschen, die sich von Rohkost ernähren längst bekannt. Beim „241. National Meeting & Exposition of the American Chemical Society“, das derzeit in Anaheim in Kalifornien stattfindet, wurde jetzt die Walnuss ganz besonders hervorgehoben.

Die Walnuss schlägt alle

Der Chemieprofessor Joe Vinson von der University of Scranton in Pennsylvania stellte eine Studie vor, in der er Cashewnüsse, Erdnüsse, Haselnüsse, Macadamianüsse, Mandeln, Paranüsse, Pekanüsse, Pistazien und Walnüsse genauer unter die Lupe genommen und auf ihren Gehalt an Antioxidantien untersucht hatte. Dabei fand er heraus, dass Walnüsse mindestens den doppelten Gehalt dieser „Radikalfänger“ aufwiesen, als die jeweils gleiche Menge aller übrigen von ihm untersuchen Nüsse. Außerdem gehen die in Walnüssen enthaltenen Antioxidantien auch noch besonders effektiv gegen die so genannten freien Radikalen vor. Vinson und sein Team fanden heraus, dass ihre Effizienz um 2 bis 15 Mal höher als die von Vitamin E, welches für seine hohe antioxidative Wirkung bekannt ist.

Antioxidantien versus freie Radikale

Warum ist das so wichtig für uns? Freie Radikale sind besonders reaktionsfreudige Sauerstoffe die bei Stoffwechselprozessen in unserem Körper entstehen und in hohen Konzentrationen verschiedenste Arten von Körperzellen schaden können. Antioxidantien, wie sie in der Walnuss enthalten sind, neutralisieren freie Radikale und wirken Oxidationsprozessen entgegen. Dadurch sorgen sie für ein Gleichgewicht im Körper und verhindern zusätzliche Schädigungen der Zellen.

Genuss in Maßen

Trotz dieser positiven Eigenschaften, haben viele Menschen bisher kaum Walnüsse auf ihrem Speiseplan. Dies liegt möglicherweise an ihrem hohen Kalorienwert, auf Grund dessen sie früher als Dickmacher verschrien waren. Darüber hinaus ist ebenfalls bekannt dass Walnüsse Allergien auslösen können. Laut Dr. Vinson reicht es jedoch völlig aus, wenn wir täglich 7 Nüsse verzehren, um etwas Gutes für unsere Gesundheit zu tun. Im Rahmen einer gesunden rohkostreichen Ernährung fallen die Kalorien daher kaum ins Gewicht.

2 Antworten

  1. Schwendener Christian sagt:

    Seit einigen Tagen esse ich von des Nachbars Baum geerbten Nüssen jeden Morgen ca. 3 – 4 Nüsse.

    Ich stelle einen deutlichen Rückgang von unangenehmen Reizungen an Schleimhäuten fest. Eine juckende Stelle an der rechten Fusssohle ist zur Zeit ohne Kortisonsalbe trocken und beisst nicht mehr.

    Meine gesundheitliche Gesamtverfassung scheint besser zu sein als auch schon.

    Kann ich diese positive Entwicklung eventuell auf Bestandteile der Walnüsse zurückführen?

  2. Michael sagt:

    Hallo,

    leider kann ich diese Frage nicht beantworten. Es ist aber sehr erfreulich, dass sich Ihre Beschwerden so verbessert haben, nachdem sie in den letzten Tagen regelmäßig Walnüsse essen. Ob diese Verbesserung tatsächlich darauf zurück zu führen ist, kann wohl nur ein Arzt sagen, der Sie schon länger kennt und behandelt. Fragen Sie doch einfach mal nach.

    viele Grüße

    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
19 × 4 =