Veganer Gurkensalat mit Kichererbsen

Veganer Gurkensalat mit Kichererbsen
Veganer Gurkensalat mit Kichererbsen

Erinnert ihr euch noch an die kalte Gurkensuppe, die wir euch vor einigen Wochen vorgestellt haben? Heute möchten wir euch mit einem Salat erfreuen, in dem das gesunde Gemüse wiederum eine tragende Rolle spielt. Zudem zeigt dieser Gurkensalat mit Kichererbsen wieder einmal, wie vielseitig die schmackhaften Grünlinge sind. Bei diesem Rezept ergänzen sie sich perfekt mit den proteinreichen Hülsenfrüchten und so bekommt ihr einen, schmackhaften, erfrischenden und sättigenden Sommersalat.

Gurkensalat mit Kichererbsen – gesund und sättigend

Doch damit nicht genug. Das nahrhafte Gericht birgt viele wertvolle Mineralien und Vitamine. Darüber hinaus halten die Ballaststoffe in den Kichererbsen sowohl den Blutzucker- als auch den Cholesterinspiegel niedrig. Das ist gut für die Blutgefäße und kann, bei regelmäßigem Verzehr, sogar das Risiko von Diabetes, Übergewicht oder Krebs senken. Aufgrund des hohen Eiweißgehaltes gelten Kichererbsen außerdem als hervorragende Energielieferanten in der veganen und vegetarischen Ernährung.

Eine so vorzügliche Mahlzeit verdient natürlich auch ein angemessenes Dressing. Wir haben uns für eine exotische Variante entschieden, bei der Tahin, Sojasoße und Zitronensaft außergewöhnlich gut miteinander harmonieren. Das passt sehr schön zum etwas nussigen Geschmack der Kichererbsen.

Das Sesamdressing hat jedoch eine leicht bittere Note. Wenn ihr das nicht so gern mögt, könnt ihr selbstverständlich auch herumexperimentieren. Wir haben z.B. sehr viele ähnliche Salate gefunden, bei denen ein mediterranes Dressing gewählt wurde.

Als Krönung machen wir gern noch etwas gerösteten Tofu, den wir über den Salat streuen. Das erinnert ein wenig an Feta, saugt die Soße so schön auf und macht auch optisch richtig was her.

Was benötigt Ihr für dieses Rezept?

Für dieses einfache und schnell zubereitete Rezept benötigt ihr keine besonderen Küchengeräte. Die Inspiration für dieses Rezept stammt vom veganen Blog „Iss happy“ von Sofia Konstantinidou. Den habe ich euch hier in den Empfehlungen verlinkt. Es lohnt sich auf jeden Fall dort vorbei zu schauen.

Unsere Empfehlungen:

Rezept: Gurkensalat asiatischer Art
Rezept: Vegane kalte Gurkensuppe
Noch ein Rezept: Rotwein Vinaigrette ohne Öl
Inspiration für dieses Rezept: Iss happy


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Dressings, Salate
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :glutenfrei, laktosefrei

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Quelle: Kevin Mac Leod
Lizenz: Creative Commons: By Attribution 4.0

Zutaten

Für den Salat:

  • 1 Salatgurke
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Petersilie, frisch
  • 265 g Kichererbsen, (kleine Dose)

Für das Dressing:

  • 2,5 EL Tahin (Sesammus)
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Wasser

Zum drüber streuen:

  • 200 g Tofu
  • 1/4 TL Salz

Portionen: 2

Werbung

So wird´s gemacht

  • Tofu zerbröseln, in einer Pfanne mit etwas Salz goldbraun anbraten und zur Seite stellen.
  • Die Zutaten für das Dressing mischen und zur Seite stellen.
  • Salatgurke, Frühlingszwiebel und Petersilie waschen, klein schneiden und in eine Salatschüssel geben.
  • Die Kichererbsen abgießen und mit dazu geben.
  • Den Salat mit dem Dressing vermischen in kleine Schalen geben und mit dem Tofu garnieren.
  • Wir wünschen einen guten Appetit!

Tipps und Tricks

Ihr könnt statt der Kichererbsen aus der Dose auch getrocknete Kichererbsen nehmen.  Dazu müsstet ihr dann ca. 110 getrocknete Kichererbsen nehmen, über Nacht einweichen und danach kochen.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.