Rotwein-Vinaigrette ohne Öl

Rotwein Vinaigrette ohne Öl

Es scheint sich so langsam herumzusprechen, dass man durch eine gute Ernährung sehr viel für seine Gesundheit tun kann. Deshalb habe ich auch heute mit einer Rotwein-Vinaigrette wieder so ein Rezept, dass ohne Öl und Zucker auskommt. Gefunden habe ich es in einem Buch, welches sich mit Diabetes beschäftigt, der ja weltweit zu einem immer größeren Problem wird. Außerdem ist das Rezept auch noch gut für die Herzgesundheit, weil auf zusätzliches Fett verzichtet wird.

Ölersatz für eine fettfreie Rotwein-Vinaigrette

Das spannende an dem Rezept ist, dass wir erst einen Ölersatz vorbereiten, damit die Vinaigrette auch schön am Salat haftet und nicht einfach daran herunter läuft. Dieser Ölersatz ist schnell und einfach gemacht und kommt dann, statt Öl, in unsere Vinaigrette, die ebenfalls kein Hexenwerk ist. Das Ergebnis jedoch ist köstlich. Mich hat es wirklich positiv überrascht, zumal ich anfangs ziemlich skeptisch war, ob das denn schmecken könne. Ausprobieren lohnt sich also auf jeden Fall!

Das Rezept habe ich aus dem Buch „Dr. Barnards Revolutionäre Methode gegen Diabetes“*, dass im Unimedica Verlag erschienen ist. Das Credo des Buches: „Es ist möglich mit einer Ernährungsumstellung gravierende Verbesserungen bei Diabetes zu bewirken und bei Diabetes Typ 2 sogar eine komplette Heilung zu erreichen.“ Inhaltlich überzeugt das Buch durch sehr ausführliche Informationen zum Thema Diabetes. So wird z.B. erklärt welchen Einfluss Nahrungsmittel auf unsere Bauchspeicheldrüse haben. Dazu gibt es Informationen welche Lebensmittel gut für Diabetiker sind und welche diese vermeiden sollten. Außerdem finden sich auch noch 55 Rezepte, welche den Einstieg in eine gesündere Ernährung ermöglichen sollen. Für Diabetiker könnte dieses Buch also einen genaueren Blick wert sein!

Was benötigt ihr für dieses Rezept?

Für die Zubereitung benötigt ihr keine besonderen Küchengeräte. Als Behälter für die Vinaigrette habe ich meine Weckgläser verwendet.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Basics, Dressing, Soßen
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :fettarm, glutenfrei, HCLF, kalorienarm, laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
Video: „Borderless“
Artist: Aakash Gandhi
Licensed under: "No Copyright Music"

Zutaten

Fettfreier Ölersatz

  • 250 ml kaltes Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühenpulver
  • 2 TL Maisstärke

Dressing

  • 1 Portion Fettfreier Ölersatz
  • 60 ml Rotweinessig
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Senf

Portionen:6Portionen

Werbung

So wird´s gemacht

Für den Ölersatz:

  • Wasser in einen kleinen Topf geben und Gemüsebrühenpulver und Maisstärke dazugeben. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren kochen, bis die Mischung andickt und klar wird.

Für das Dressing:

  • Ölersatz, Rotwein- und Balsamicoessig, Knoblauch, Salz und Senf verrühren, schütteln oder im Mixer verarbeiten, bis alles gut vermischt ist. In ein Gefäß geben und kühl stellen.

Tipps und Tricks

Das Dressing hält im Kühlschrank ca. 5 Tage.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
9 + 26 =