Vegane Rohkost Mayonnaise

Rohkost Mayonnaise

Für das Jahr 2015 haben wir uns vorgenommen, wieder mehr Rohkost Rezepte auszuprobieren. Deshalb beginne ich auch mit einem ganz einfachen Rezept für eine Rohkost Mayonnaise, dass ich in dem Buch „RAW“ von Kirstin Knufmann gefunden habe. Aus diesem tollen Buch, mit vielen großartigen Rohkost Rezepten, hatte ich euch ja schon den Rohkost Ketchup vorgestellt.

Kann eine Rohkost Mayonnaise wirklich schmecken?

Ja, kann sie! So einfach und schnell die Zubereitung ist, so vielseitig nutzbar ist diese wunderbare Rohkost Mayonnaise. Besonders gut schmeckt sie uns zu frischen Salaten und deshalb werde ich euch in der nächsten Woche auch ein wunderbares Salatrezept vorstellen in dem ich diese Rohkost Mayonnaise verwende. Außerdem ist die Rohkost Mayonnaise auch eine gute Basis für ein leckeres Salatdressing.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 1 minute
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Arbeitszeit: 4 Minuten
Ernährung :Rohkost, Vegane Küche
Gericht :Aufschnitt & Aufstriche, Basics, Mayonnaisen
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Porch Blues Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 150 gr Cashewkerne
  • 50 ml Apfelsaft
  • 3 TL Zitronensaft
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, nach Geschmack
  • Pfeffer, nach Geschmack
  • Wasser

Portionen:200ml

Werbung

So wird´s gemacht

  • Einfacher geht es nicht. Gebt alle Zutaten in den Mixer geben und vermixt diese zu einer cremigen Mayonnaise. Das Wasser gebt ihr dabei nach und nach zu, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Tipps und Tricks

Im Originalrezept wird Leinöl und Muskatnuss verwendet. Da ich kein Leinöl Zuhause hatte, habe ich Sonnenblumenöl verwendet und die Muskatnuss habe ich weggelassen.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

2 Antworten

  1. likali sagt:

    Eure Website gefällt mir sehr gut. Den Einstieg hab ich mit der Mayo gemacht. Sie hat eine gute Konsistenz. Ich würde sie als Creme bezeichnen aus der man gut ein Salatdressing machen kann. An Mayo erinnert sie mich überhaupt nicht.Nun freu ich mich auf das Mozzarellarezept.

    • Nicole sagt:

      Ich freue mich, dass dir unsere Seite so gut gefällt! 🙂
      Die Rohkostmayo schmeckt tatsächlich anders als normale Mayo, da Apfelsaft enthalten ist. Wenn du näher an normale Mayo ran möchtest, probier doch mal meine Vegane Knoblauch Mayonnaise aus und lass den Knoblauch einfach weg.
      Liebe Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
7 + 24 =