Gebratener Knusper Tofu

Gebratener Knusper Tofu

Am Tofu scheiden sich bekanntlich die Geister und vor allem die Geschmäcker. Selbst unter Veganern und Vegetariern besteht keine Einigkeit. Die einen lieben ihn wirklich und verwenden ihn in einer Vielzahl von Gerichten. Andere betrachten ihn als notwendiges Übel um Fleisch zu ersetzen und für die notwendige Eiweißzufuhr zu sorgen. Zuletzt gibt es dann noch diejenigen die mögen Tofu einfach gar nicht und meiden ihn wie der Teufel das Weihwasser. Für die könnte dieser Knusper Tofu eine echte Überraschung sein, denn er hat, meiner Meinung nach, das Potential auch standhafte Tofu Verweigerer davon zu überzeugen, dass man damit auch wirklich gut schmeckende Gerichte zubereiten kann.

Gebratener Knusper Tofu, da passt auch der Geschmack

Das Geheimnis liegt bei dieser Zubereitung vor allem darin, einen festen Tofu zu verwenden und diesen dann auch noch zu pressen, so dass kaum noch Wasser enthalten ist. So kann der Tofu dann das Öl mit den Gewürzen besonders gut aufnehmen. Das Braten sorgt dann für eine knusprige Konsistenz, eine tolle Optik und für leckere Röstaromen. Das Rezept für diese wohlschmeckende Tofu Variante habe ich aus dem Buch „Oh she glows für jeden Tag“ von Angela Liddon, welches im Unimedica Verlag erschienen ist. Aus diesem Buch habe ich euch ja schon ein Rezept für Marinierten italienischen Tofu vorgestellt. Der gebratene Knusper Tofu ist übrigens auch leckerer Bestandteil für den Soba Nudelsalat mit Knuspertofu

Was benötigt Ihr für dieses Rezept?

Wie oben schon beschrieben stammt das Rezept aus dem Buch Oh She Glows für jeden Tag* von Angela Liddon. Für die Zubereitung selbst kommt ihr mit ganz normalen Küchenutensilien aus. Den Tofu kaufe ich meist im Einzelhandel. Achtet aber darauf dass ihr einen schön festen Tofu auswählt, da dieser wenig Wasser enthält. Wer lieber online kauft, finde z.B. hier bei Amazon eine große Auswahl *. Auch hier solltet ihr darauf achten, dass der Tofu möglichst fest und geschmacksneutral ist.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Basics, Fingerfood, Fleischersatz, Tapas
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :recht schnell zubereitet
Eigenschaften :glutenfrei, laktosefrei, low-carb

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
Video: „Ocean Beach“
Artist: Dan Lebowitz Quelle: Youtube Audio Bibliothek
Licensed under "No Copyright Music"

Zutaten

  • 340-450 g fester Tofu
  • 3 TL Olivenöl
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • ¼ TL Meersalz
  • ¼ TL Zwiebelpulver, (optional)

Portionen:4Portionen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Tofu pressen, entweder über Nacht oder mindestens für 30 Minuten ruhen lassen.
  • Den gepressten Tofu in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  • Eine große Pfanne mehrere Minuten bei mittlerer Hitze erhitzen.
  • In einer großen Schüssel den Tofu mit dem Öl vermischen. Vorsichtig umrühren, bis der Tofu bedeckt ist. Knoblauchpulver, Salz und Zwiebelpulver (optional) einrühren.
  • Wenn ein in die Pfanne gegebener Wassertropfen zischt, ist die Pfanne heiß genug. Tofu in einer einzigen Schicht in die Pfanne geben, darauf achten, dass alle Stücke auf dem Pfannenboden anliegen. Wenn eure Pfanne zu klein ist, um den ganzen Tofu zugleich zu braten, arbeitet in Etappen.
  • Tofu von jeder Seite 4–7 Minuten braten, bis er eine goldbraune Kruste mit ein paar braunen Flecken hat (die Kruste sollte ungefähr 1,5 mm dick sein). 

Tipps und Tricks

Ihr könnt den Tofu entweder gleich als Fingerfood vernaschen oder ihn in anderen Rezepten weiter verarbeiten. 
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
12 ⁄ 2 =