Butternut Kürbissuppe mit Kokosmilch

Butternut Kürbissuppe mit Kokosmilch

Ganz schön ungemütlich da draußen! Wie sollte es im Herbst auch anders sein. Es wird also Zeit, sich über Eintöpfe und Suppen Gedanken zu machen. Da gerade Kürbissaison ist, habe ich diesmal eine Butternut Kürbissuppe für euch. Dieses köstliche Süppchen lebt vom Zusammenspiel des süßen, leicht nussigen, Birnenkürbis und Zutaten wie z.B. Grünkohl, Ingwer, Champignons, Kokosmilch, Currypaste und Erdnussmus. Hört sich ziemlich außergewöhnlich an oder? Ist es auch und wenn ihr mehr als eine brave Kürbissuppe möchtet, wird es Zeit die Zutaten zu besorgen.

Die Butternut Kürbissuppe ist ein echtes Geschmackserlebnis

Eigentlich sind Kürbisse so gar nicht unser Ding. Sie sehen toll aus und als Deko waren sie immer willkommen aber die typische Kürbissuppe konnte uns nie überzeugen. Das änderte sich erst, als Sorten wie der Hokkaido und der Butternut immer populärer wurden. Beide haben ein faserloses, aromatisches Fruchtfleisch und werden als wahre Delikatessen gepriesen. Dem kann ich wirklich nur zustimmen und deshalb habe ich heute tatsächlich das erste Kürbisrezept für euch.

Ich habe diese Butternut Kürbissuppe ausgewählt, weil wir an ihr die perfekte Balance der unterschiedlichen Geschmacksrichtungen lieben. Außerdem ist sie herrlich cremig. Dafür sind hauptsächlich das pürierte Kürbisfleisch, das Erdnussmus und die Kokosmilch verantwortlich. Der schwarze Reis sorgt schließlich für eine tolle Optik und passt auch geschmacklich fantastisch zu diesem außergewöhnlichen Gericht.

Ich kann euch diese Rezept wirklich wärmstens ans Herz legen. Selbst wenn ihr bisher einen großen Bogen um Kürbisgerichte gemacht habt, solltet ihr dieser Wohlfühlsuppe eine Chance geben. Denkt aber dran, Mitte November neigt sich die Kürbissaison ihrem Ende zu und dann verschwinden auch die beliebten Speisekürbisse wieder aus den Regalen.

Was benötigt Ihr für dieses Rezept?

Zum Pürieren der Suppe habe ich einen Stabmixer verwendet. Das erleichtert die Angelegenheit schon sehr. Außerdem kam wieder einmal mein Reiskocher zum Einsatz. Den braucht ihr nicht, aber ich liebe diesen kleinen Luxus, dass ich mir um den Reis keine Gedanken machen muss.

Anzeige

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Eintöpfe, Suppen
Schwierigkeit :einfach
Kosten :5 - 10 €
Zeitaufwand :recht schnell zubereitet
Herkunft :International
Eigenschaften :laktosefrei

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Quelle: Kevin Mac Leod
Lizenz: Creative Commons: By Attribution 4.0

Zutaten

Für den Kokosreis:

  • 200 g Schwarzer Reis, ungekocht
  • 250 ml Kokosmilch
  • 250 ml Wasser
  • 0,5 TL Salz

Für die Suppe:

  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 Schalotten
  • 1 Liter Wasser
  • Gemüsebrühepulver, nach Geschmack
  • 1 kleiner Butternut Kürbis
  • 30 g Erdnussmus
  • 20 g Thai-Currypaste
  • 1 EL Sojasoße
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 150 g Grünkohl
  • 150 g Champignons, kleine

Für die Deko:

  • geröstete Erdnüsse, optional

Portionen: 4Portionen

Anzeige

So wird´s gemacht

Reis zubereiten:

  • Kokosmilch, Wasser, Salz und schwarzen Reis in einen Topf oder Reiskocher geben, umrühren und 30 - 40 Minuten garen.

Suppe zubereiten:

  • Knoblauch, Ingwer, Schalotten und Kürbis schälen und in Würfel schneiden.
  • In einem großen Topf Olivenöl erhitzen und Knoblauch, Ingwer und Schalotten kurz darin anschwitzen.
  • Wasser, Gemüsebrühepulver und Kürbis hinzu geben und bei geschlossenen Deckel garen lassen. Das dauert ca. 10 - 15 Minuten.
  • Die Suppe nun mit einem Stabmixer, in einem Standmixer oder einer Küchenmaschine fein pürieren.
  • Nun Erdnussmus, Currypaste, Sojasoße, Kokosmilch, Zitronensaft, Grünkohl und Champignons zufügen und gut durchrühren.
  • Die Suppe mit geschlossenem Deckel aufkochen lassen bis Grünkohl und Champignons gar sind. Das dauert ca. 5 - 10 Minuten.
  • Zum Servieren Kokosreis in eine Schale geben, Suppe dazu geben und mit Erdnüssen garnieren.
  • Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Man kann die Schale des Butternut Kürbis zwar mitessen, allerdings ist sie recht hart und bräuchte deshalb länger zum Garen. Aus diesem Grund haben wir den Birnenkürbis diesmal geschält. 
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Kommentare

Schreibe einen Kommentar