Vollkorn Dinkelpizza

Vollkorn Dinkelpizza

Mögt ihr Pizza auch so gern? Wir lieben sie und deshalb machen wir unsere fast immer selbst. Auf die ungesunden Fette, den Zucker und die Lebensmittelzusatzstoffe, die in den meisten Tiefkühlpizzen enthalten sind, verzichten wir lieber. Stattdessen genießen wir es, dass sich jeder auch noch seinen Lieblingsbelag aussuchen kann. Da ich auch noch unheimlich gern mit Teigen arbeite, habe ich mich diesmal an eine Vollkorn Dinkelpizza herangewagt.

So eine Vollkorn Dinkelpizza enthält viele Ballaststoffe

Dinkel ist gut verdaulich, enthält viele Ballaststoffe und kann auch bei Mineralien und Spurenelementen gegenüber herkömmlichem Weizen punkten. Schon aus diesen Gründen, war es den Versuch wert, mich an einer solchen Pizza zu versuchen. Da selbst gemahlenes Mehl auch noch aromatischer und intensiver schmeckt als Industriell Gefertigtes, beschloss ich, mein Dinkelmehl selbst zu mahlen.

Ich habe allerdings keine Getreidemühle, so dass an diesem Nachmittag viel Arbeit auf meinen neuen Hochleistungsmixer zukam. Immerhin musste der Dinkel gemahlen, der Teig geknetet und die Soße und auch der Käseersatz vermixt werden. Das sollte für meinen Patto Pro, laut Hersteller, alles kein Problem sein. Besonders interessierte mich, ob er auch den Teig hinbekommen würde, denn daran scheitern viele andere Mixer kläglich. Ich war also nicht nur gespannt auf die Pizza, sondern auch darauf, ob meine Neuanschaffung dem Projekt Vollkorn Dinkelpizza gewachsen sein würde.

Diese Pizza ist gesund und unglaublich lecker

Eine halbe Stunde später war ich klüger. Wie ihr im Video sehen könnt, hat mein Patto Pro alles bravourös gemeistert. So konnte ich die ganze Pizza tatsächlich in einem einzigen Küchengerät machen. Das liegt an dem neuartigen DC Magnetmotor, der auch schon in niedrigen Drehzahlbereichen richtig Power entwickelt und deshalb auch den Teig so problemlos hinbekommt. Die Pizza selbst war dann ein echtes Träumchen. Die schmeckte noch besser als sie auf dem Foto aussieht. Probiert das unbedingt mal aus, wenn ihr eine richtig frische und rustikale Pizza wollt.

Was benötigt Ihr für dieses Rezept?

Ich habe die komplette Pizza mit meinem Patto Pro von Bianco di puro gemacht und das hat auch ganz großartig funktioniert. Wenn euch dieser vielseitige Hochleistungsmixer interessiert, findet ihr dazu Informationen und einen Link bei den Empfehlungen. Natürlich könnt ihr auch mehrere Küchengeräte, wie Getreidemühlen (zum Mahlen des Dinkels), Küchenmaschinen oder Handrührgeräte (zum Kneten des Teigs) und Mixer zum Vermengen der Soße und des Käses verwenden.

Unsere Empfehlungen:

Kauftipp: Wie ihr gesehen habt, habe ich für die Zubereitung der Pizza den Patto Pro verwendet. Natürlich hat so ein High-Tech Gerät seinen Preis, bietet aber auch einen ungeheuren Mehrwert. Wenn ihr euch für den Patto Pro, oder einen ähnlichen Mixer interessiert, empfehlen wir euch das Angebot von Grüne Perlen *. Dort findet ihr nicht nur Mixer, sondern auch Dörrgeräte, Getreidemühlen und viele andere Geräte und Produkte, die euch helfen besser und gesünder zu leben.

Vor allem jedoch findet ihr dort eine tolle Beratung, damit ihr auch wirklich das Gerät bekommt, welches zu euch passt. Dies dürfte ein wichtiger Grund sein, dass der Shop durchweg Bestnoten von seinen Kunden bekommt. Wir fanden besonders sympatisch, dass die Beratung in dem kleinen Betrieb echt noch Chefsache ist. Wenn euch also so ein Hochleistungsmixer intereesiert schaut euch den Patto Pro doch einfach mal bei Grüne Perlen an * und lasst euch beraten.

Rezept: Pfannenpizza, vegan und vegetarisch
Rezept: Vegane Pizzabällchen ohne Backen


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Teiggerichte
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Herkunft :Italienisch
Eigenschaften :laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
Video: Barely Small
Artist: Freedom Trail Studio
Licensed under: "Youtube No Copyright Music"

Zutaten

Für den Teig:

  • 200 g Dinkelkörner
  • 1/2 Pck Trockenhefe
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • 100 ml Wasser

Für die Soße:

  • 125 g Dattelcherrytomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • 1/2 TL Basilikum, getrocknet
  • 1/2 TL Majoran, getrocknet
  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 5 g Rotweinessig
  • 25 g getrocknete Tomaten mit Meersalz
  • 10 g Olivenöl

Für den Käseersatz:

  • 60 g Kichererbsen, gekocht
  • 30 ml Wasser
  • 1/4 TL Meersalz
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • 1 TL Mandelmus

Für den Belag:

  • 3 Champignons, in Scheiben geschnitten
  • 1 Zwiebel, in halbe Ringe geschnitten
  • 1 Spitzpaprika, in Ringe geschnitten

Portionen:1Pizza

Werbung

So wird´s gemacht

Teig zubereiten:

  • Dinkelkörner in den Cube+ Mixbehälter geben und mit dem Deckel verschließen. Mixer auf 3 Minuten und auf Stufe 1 stellen und starten. Nun stellt ihr alles 15 Sekunden eine Stufe höher stellen bis das Mehl fein vermahlen ist. Bei mir war das bei Stufe 6 und nach 1:30 Minute der Fall.
  • Nun Hefe, Zucker und Meersalz zugeben und mit gedrückter Pulse-Taste 5 Sekunden mit dem Mehl vermischen.
  • Wasser zugeben und die Pulse-Taste in Intervallen betätigen, bis sich eine kleine Kugel formt. Anschließend den Mixer auf 30 Sekunden und Stufe 1 einstellen und bis zum Ende laufen lassen.
  • Jetzt lasst ihr den Teig einfach im Cube+ Mixbehälter ruhen. Die Ruhephase könnt ihr nutzen, um die Soße und den Käseersatz vorzubereiten.

Soße zubereiten:

  • Cherrydatteltomaten waschen, Knoblauchzehe schälen und in den Tri-Set Behälter geben. Tri-Set auf den Patto Pro geben und auf Stufe 1 für 45 Sekunde vermixen.
  • Oregano, Basilikum, Majoran, Paprikapulver, Rotweinessig und getrocknete Tomaten zugeben und auf Stufe 1 für 25 Sekunden vermixen.
  • Nun das Olivenöl zugeben und auf Stufe 1 für ca. 7 Sekunden vermixen. Bitte stoppen, wenn die Messer ins leere laufen. Wenn euch die Soße zu dickflüssig ist einfach etwas Wasser zugeben und nochmal auf Stufe 1 vermixen.

Käseersatz zubereiten:

  • Soße in ein anderes Behältnis füllen und Tri-Set Behälter einfach ungespült weiterverwenden. 
  • Kichererbsen, Wasser, Meersalz, Knoblauchgranulat, Edelhefeflocken und Mandelmus in den Tri-Set Behälter geben. Tri-Set auf den Patto Pro geben und auf Stufe 1 bis zum Programmende laufen lassen.

Pizza fertigstellen:

  • Pizzateig aus dem Mixbehälter nehmen und auf einem Backpapier rund ausrollen.
  • Mit Soße bestreichen und mit dem gewünschten Belag belegen. 
  • Zum Schluss Käseersatz drüber geben und im auf 200 °C vorgeheizten Backofen bei Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten backen.
  • Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
6 + 18 =