Veganer Couscous Salat

Couscous Salat
Couscous Salat

Gerade im Sommer ist es gut, ausreichend Rezepte für leichte und nahrhafte Salate bereit zu haben. Dieser vegane Couscous Salat gehört definitiv dazu. Er ist ganz einfach und schnell zubereitet und enthält auch noch jede Menge gesunde Inhaltsstoffe. Ein weiterer Pluspunkt in der warmen Jahreszeit ist, dass es im Handel vorgedämpften Couscous gibt und deshalb auch der Herd ausbleiben kann. Ihr benötigt für die Zubereitung lediglich etwas kochendes Wasser, das ihr schnell im Wasserkocher machen könnt.

Für diesen veganen Couscous Salat benötigt ihr nur 20 Minuten

Couscous hat in Nordafrika und Vorderasien einen ähnlichen Stellenwert wie bei uns Kartoffeln oder Reis. Daher kommt dieses Grundnahrungsmittel dort fast täglich auf den Tisch. Meist besteht Couscous aus Hartweizengrieß. Je nach Region kann die Basis für den Gries jedoch auch Dinkel, Gerste oder Hirse sein. Er enthält sehr viele Kohlenhydrate, Einweiße und Ballaststoffe, dafür aber wenig Fett. Dazu kommen gesunde Inhaltsstoffe wie Kalium, Magnesium und B-Vitamine. Besonders bemerkenswert ist, dass er trotz des hohen Anteils an Kohlenhydraten nur ca. 1 Gramm Zucker auf 100 Gramm enthält.

Insgesamt ist Couscous, trotz der vielen Kalorien, kein Dick- sondern ein gesunder Sattmacher, der uns zudem noch jede Menge Energie liefert. In unserem Salat kommen dann noch verschiedene Gemüsesorten dazu, die weitere Vitamine und gesunde Inhaltsstoffe beisteuern. Damit ist dieser Couscous Salat ein ideales Sommergericht, welches wir wegen der vielen positiven Eigenschaften aber auch gern im Winter essen.

Was benötigt Ihr für dieses Rezept?

Wie es sich für einen Sommersalat gehört, benötigt ihr keine besonderen Küchengeräte. Ein Wasserkocher wäre gut, damit ihr den Herd nicht anmachen müsst, aber ansonsten solltet ihr alles in der Küche haben, was ihr für den Couscous Salat benötigt.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Beilage, Salate
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :laktosefrei

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Quelle: Kevin Mac Leod
Lizenz: Creative Commons: By Attribution 4.0

Zutaten

  • 125 g Couscous, vorgedämpft
  • 125 g heißes Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühepulver
  • 1 rote Paprikaschote
  • 140 g Mais
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 0,5 EL Tomatenmark
  • 1 EL Reisessig
  • 1,5 EL Olivenöl
  • 0,5 EL Sojasoße
  • 1 TL getrocknete Petersilie
  • 1 TL Thai Green Curry Pulver, optional (siehe Tipps)
  • 0,25 TL Salz
  • 0,25 TL Zucker
  • 0,25 TL Pfeffer
  • 0,25 TL Kreuzkümmel
  • Chilipulver, nach Geschmack

Portionen:2

Werbung

So wird´s gemacht

  • Couscous in einer großen Schüssel mit dem Gemüsebrühepulver verrühren und mit dem heißem Wasser übergießen. Die Schüssel mit einem Deckel verschließen und ca. 10 Minuten zur Seite stellen.
  • Während dieser Zeit Staudensellerie, Paprika und Frühlingszwiebeln waschen, klein schneiden und bereitstellen.
  • Tomatenmark, Reisessig, Sojasoße und Olivenöl in den gequollenen Couscous geben und gut vermischen.
  • Nun die Gewürze zugeben und noch einmal gut mischen.
  • Zum Schluss das Gemüse unterrühren und servieren.
  • Wir wünschen euch einen guten Appetit.

Tipps und Tricks

Ihr könnt auch eine andere Gewürzmischung oder Currypaste hinzufügen. 
Den Salat könnt ihr auch gut abends für den nächsten Tag vorbereiten. Gerade im Sommer ist er dann beim Servieren schön kühl.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.