Vegane Nudeln aus Hartweizengrieß selber machen

Vegane Nudeln aus Hartweizengrieß
Vegane Nudeln aus Hartweizengrieß

Ich arbeite in der Küche unheimlich gern mit Teig. Es ist ziemlich faszinierend, was man aus so einem einfachen Gemisch alles machen kann. Außerdem lieben wir alle Nudelgerichte. Das passt natürlich perfekt und so gibt es bei uns relativ oft vegane Nudeln aus eigener Produktion. Auf diese Weise habe ich viel Spaß beim Kochen und wir bekommen auch noch frische Pasta ohne Ei.

Vegane Nudeln nach italienischem Reinheitsgebot

Das Rezept, welches ich verwende, haben übrigens die Italiener erfunden. Im Jahre 1547 beschloss die Zunft der Genueser Nudelhersteller nämlich ein Reinheitsgebot für ihre Produkte. Demnach wurde der Nudelteig nur noch aus Hartweizengrieß und Wasser hergestellt. Das Ganze heißt dann „Pasta secca“ und genauso einfach mache ich das auch. Optional kommt noch etwas Salz in den Teig. Das mache ich jedoch nur, weil er dann ein schönes Aroma bekommt.

In vielen anderen Rezepten kommt auch noch etwas Olivenöl in den Teig, um ihn geschmeidiger zu machen. Darauf verzichte ich allerdings, da ich eine Nudelmaschine habe. Die nimmt mir sehr viel Arbeit ab. Der Teig aus Hartweizengrieß ist schon recht krümelig und will sehr intensiv verarbeitet werden. Das kann schon in Arme und Rücken gehen. Mit meinem fleißigen Küchenhelfer geht das ziemlich fix und ohne großen Kraftaufwand. Falls euch so ein Gerät interessiert, findet ihr dazu einen Link in den Empfehlungen.

Natürlich kann man solche veganen Nudeln aus Hartweizengrieß auch im Handel kaufen, doch meiner Meinung nach schmecken die Frischen einfach viel besser. Vergleich doch einfach mal und probiert beides aus. Das Rezept ist ja sehr einfach und auch ziemlich schnell gemacht und da lohnt sich der Versuch.

Was benötigt Ihr für dieses Rezept?

Für dieses leichte Rezept benötigt ihr keine speziellen Küchengeräte. Ich verwende allerdings eine Nudelmaschine, da ich oft und gern mit Teig arbeite und mir das viel Zeit und Mühen spart. Es reichen jedoch auch Muskelkraft und ein Nudelholz. Im Video für die Veganen Nudeln aus Kichererbsenmehl habe ich das so gemacht. Ich habe euch das Rezept in den Empfehlungen verlinkt, falls ihr mal schauen wollt.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Basics, Nudelgerichte, Teiggerichte
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :recht schnell zubereitet
Herkunft :Italien
Eigenschaften :fettarm, kalorienarm, laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Quelle: Kevin Mac Leod
Lizenz: Creative Commons: By Attribution 4.0

Zutaten

  • 250 g Hartweizengrieß
  • 110 ml Wasser
  • 6 g Salz, optional

Portionen: 2Personen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Den Hartweizengrieß mit Salz und Wasser vermischen und abgedeckt 30 Minuten stehen lassen.
  • Nun den Teig so lange kneten, bis er geschmeidig ist und nicht mehr krümelt.
  • Den Teig in vier Teile teilen und dünn ausrollen. Ich verwende dazu eine Nudelmaschine, da dies die Arbeit enorm erleichtert.
  • Jetzt schneidet ihr die Nudeln in die gewünschte Nudelform.
  • Die Nudeln könnt ihr entweder sofort kochen, braten oder trocknen um sie dann bei Bedarf zu verwenden.

Tipps und Tricks

Wenn ihr die Nudeln frisch verwendet, haben sie eine sehr kurze Garzeit, ca. 1 - 2 Minuten. Wenn sie getrocknet sind brauchen sie deutlich länger, ca. 5 - 7 Minuten.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.