Vegane Conchiglie mit Paprika

Vegane Conchiglie mit Paprika

Heute führt uns unser Rezept ins schöne Italien. Die veganen Conchiglie mit Paprika, die ich euch heute vorstelle, erinnern mich übrigens sehr an meine Kindheit. Sie werden nämlich mit grünem Paprika zubereitet und damals gab es das Gemüse kaum in anderen Farben. Die grünen Schoten schmecken bekanntlich bitterer als die Gelben und Roten, weil sie noch nicht so reif sind. Wenn es z.B. gefüllte Paprikaschoten gab, dann habe ich immer erst widerwillig die Schote gegessen bevor es an die leckere Füllung ging. Vielleicht kennt der eine oder andere von euch das noch.

Conchiglie nehmen die Füllung so schön auf

Heute hingegen mag ich die leicht bittere Note der grünen Paprika gern. Deshalb habe ich mich sofort entschlossen dieses Rezept auszuprobieren, als ich es im Buch „Viva Italia Vegana!“ von Chloe Coscarelli entdeckte. Ein weiterer Vorteil dieses Rezeptes ist, dass die Conchiglie die Füllung so wunderbar aufnehmen, weil sie, wie der Name schon sagt, muschelförmig sind. So steht am Ende ein wunderbar rustikales, italienisches Rezept, welches sowohl für das Auge als auch für den Gaumen ein Genuss ist. Wenn ihr schnelle, einfache, mediterrane Küche mögt und nichts gegen eine leicht herbe Note habt, dann solltet ihr dieses Rezept auf jeden Fall ausprobieren.

Was benötigt ihr für dieses Rezept?

Für dieses wohlschmeckende Pfannengericht benötigt ihr nur Geräte, die in jeder Küche vorhanden sind. Ich würde euch wirklich empfehlen, dass ihr auch Conchiglie und keine anderen Pasta verwendet, da die Füllung einfach schön in den muschelförmigen Nudeln hängen bleibt. Das Rezept stammt aus dem, gerade erschienenen, Buch Viva Italia Vegana!* von Chloe Coscarelli, welches im Unimedica Verlag erschienen ist

Unsere Empfehlungen:

Buchempfehlung: Viva Italia Vegana!* Chloe Coscarelli
Rezept: Vegane Low Carb Nudeln aus Kichererbsenmehl
Rezept: Pasta mit Walnuss-Sauce
Rezept: Pfannenpizza vegan und vegetarisch


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Nudelgerichte
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
Video: „Torrance Sunset“
Artist: Dan Lebowitz
Licensed under: "Youtube No Copyright Music"

Zutaten

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große grüne Paprikaschote, fein gehackt
  • 1 große Zwiebel, fein gehackt
  • 1/2 - 1 TL Meersalz
  • 150 g Muschelnudeln
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Portionen:2

Werbung

So wird´s gemacht

  • Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen und anschließend kalt abspülen, damit sie nicht weiter garen.
  • Während die Nudeln kochen die Paprikaschote und die Zwiebel fein hacken.
  • 2 EL Öl in einer großen Pfanne auf mittlerer Flamme erhitzen, dann die Paprika und Zwiebel zugeben. Mit 1/2 TL Salz würzen und 20 Minuten sehr weich und leicht braun braten. Bei Bedarf etwas mehr Öl oder Wasser in die Pfanne geben, damit das Gemüse nicht an der Pfanne haften bleibt.
  • Herd ausschalten, die Nudeln zum Gemüse geben, gut umrühren und heiß werden lassen. Auf Tellern anrichten und mit schwarzem Pfeffer bestreuen.
  • Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Wenn ihr die Nudeln kocht, während ihr das Gemüse gart und sie dann direkt aus dem Kochtopf in die Pfanne gebt, wird die Soße cremiger.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
3 + 23 =