Vegane Instant Gemüsebrühe

Ich werde immer wieder gefragt, welche vegane Brühe ich denn in meinen Rezepten verwende. Die Antwort ist einfach, ich mache mir meine Instant Gemüsebrühe selbst. Natürlich halse ich mir auch nicht gern zusätzliche Arbeit auf, aber in den Produkten die wir fertig kaufen können, sind oft Zutaten die ich einfach nicht haben will. Was hat z.B. Zucker in einer Gemüsebrühe zu suchen? Wozu muss da tierisches Fett rein? Warum jodiertes Speisesalz? Geschmacksverstärker brauche ich persönlich schon mal gar nicht nicht.

In dieser Instant Gemüsebrühe ist nur drin, was rein soll

Das Gute ist, eine vegane Instant-Gemüsebrühe lässt sich quasi über Nacht selbst herstellen und ich kann euch versichern, da ist dann auch Gemüse drin. Wer auf das Salz verzichtet, hat sogar ein Gemüsebrühpulver mit 100% Gemüseanteil. Allerdings ist die Gemüsebrühe dann nicht so lange haltbar. Für meine Gemüsebrühe verwende ich ein Grundrezept von Alexander Herrmann, dass ich immer wieder variiere. Das Wichtigste dabei ist, dass das Verhältnis von Salz und Gemüse stimmt.

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 32 Kommentare
Instant Gemüsebrühe
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 8 Stunden
Arbeitszeit 8 Stunden 15 Minuten

Infos zum Rezept

Vegane Instant Gemüsebrühe

Dieses Basisrezept für eine vegane Instant Gemüsebrühe lässt sich in vielen Rezepten als würzige Zutat verwenden, man kann sie aber auch einfach essen.

Gericht Basics, Suppen
Eigenschaft(en) glutenfrei, kalorienarm, laktosefrei, low-carb, sojafrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit sehr zeitaufwändig
Ernährungsform Rohkost, Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 75 Gramm Instantbrühe
  • 140 gr Zwiebeln
  • 85 gr Möhren
  • 25 gr Lauch
  • 65 gr Sellerie
  • 150 gr Tomaten
  • 10 gr Petersilie frisch
  • 40 gr Meersalz

Anleitungen

  1. Zuerst müsst ihr alle Zutaten waschen, schälen und in große Stücke schneiden. Dann kommt alles in den Mixer (bis auf das Salz). Wenn alles gut durchgemixt ist, gebt ihr das Salz hinzu. Danach muss das Gemisch ca. 8 Stunden trocken.

  2. Entweder macht ihr das im Dörrautomaten, oder bei 75 Grad Umluft im Backofen. Wer Energie sparen möchte, kann im Winter auch seine Heizkörper nutzen oder im Sommer die Sonnenwärme auf der Fensterbank. Das dauert dann natürlich viel länger und ihr müsst halt sehen, wann es trocken ist. Ich mache das allerdings nicht so gern, da gerade im Sommer Tiere (Insekten) angelockt werden die ich nicht so gern in meiner Brühe habe.

  3. Wenn ihr Wert auf Rohkostqualität legt, achtet beim Dörren bitte auf die Temperatur. Sie darf dann 40 Grad nicht überschreiten.

Tipps und Tricks

Die Gemüsebrühe ist ca. 10 Wochen haltbar. Danach ist sie nicht schlecht, aber sie verliert ihr frisches Aroma.


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Cold Funk
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
32 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sind, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.