Gebratene Champignons mit Knoblauch

Gebratene Champignons mit Knoblauch
Gebratene Champignons mit Knoblauch

Es ist nicht immer leicht ein neues Rezept zu finden, welches wir hier online stellen können. Schließlich soll es bestenfalls sehr lecker, schnell und einfach zubereitet und zudem noch günstig sein. Da kommen wir manchmal ganz schön ins Grübeln. Diesmal war es jedoch sehr einfach. Unsere Tochter hat, vor einigen Wochen, auf einer Pflanzenmesse gebratene Champignons gegessen und die waren so wunderbar, dass sie noch zuhause davon schwärmte. Natürlich wurde ich sofort hellhörig und es ist mir tatsächlich gelungen das Rezept zu ergattern. Das hat sich wirklich gelohnt und wenn ihr Champignons mögt, werdet ihr dieses großartige Pfannengericht lieben.

Gebratene Champignons mit mediterranem Touch

Viele von euch kennen gebratene Champignons wahrscheinlich vom Weihnachtsmarkt oder haben vielleicht schon „Champignones al Jerez“ probiert, die in Spanien zu den beliebtesten Tapas gehören. Anders als bei diesen Spezialitäten, verwenden wir für dieses vegane Rezept jedoch sehr große Champignons. Dazu kommen dann nur noch Knoblauch, Balsamico Essig, Pflanzenöl und etwas Salz und Pfeffer.

Durch sie schonende Zubereitung werden die Pilze außen goldbraun, innen saftig und vor allem nehmen sie die köstliche Soße sehr gut auf. Dennoch bleiben sie schön bissfest. All das erklärt wohl auch, warum einige Pilze inzwischen als beliebter Fleischersatz gelten. Bei diesem Rezept ersetzen die Champignons allerdings gar nichts, sondern sind eine vollwertige, köstliche Mahlzeit, die ihr als Tapa, Vorspeise oder auch als Beilage zum veganen Grillen machen könnt.

Was benötigt Ihr für dieses Rezept?

Für dieses Gericht benötigt ihr keine besonderen Küchengeräte. Ich habe für den Knoblauch eine kleine Metallreibe verwendet, damit er schön fein wird. Die setze ich immer ein, wenn ich kleine Mengen Knoblauch oder z.B. auch Ingwer, zerkleinern möchte. Nach Gebrauch muss ich sie nur kurz abspülen und das war es. Das spart viel Zeit gegenüber größeren Geräten, die nach dem Gebrauch aufwendig gereinigt werden wollen. Ihr bekommt dieses nützliche Helferlein im lokalen Handel und natürlich auch online. Einen entsprechenden Link habe ich euch in die Empfehlungen gepackt.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Fleischersatz, Pilzgerichte
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Herkunft :International
Eigenschaften :fettarm, glutenfrei, kalorienarm, laktosefrei, low-carb, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Quelle: Kevin Mac Leod
Lizenz: Creative Commons: By Attribution 4.0

Zutaten

  • 400 g Riesenchampignons
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Balsamico Essig
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer

Portionen: 7Stück

Werbung

So wird´s gemacht

  • Champignons putzen, die Stiele bis zum Schirm abschneiden und in eine mit Öl bepinselte Pfanne geben. Nun auch die Champignons auf der Oberseite mit Öl einpinseln.
  • Während die untere Seite der Champignons goldbraun anbrät, den Knoblauch reiben.
  • Die Champignons wenden, um die obere Seite goldbraun anzubraten.
  • Die Champignons wieder wenden und mit Balsamico Essig ablöschen. Danach den Herd ausschalten.
  • Anschließend den geriebenen Knoblauch hinzu geben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Deckel auf die Pfanne geben und vor dem Servieren kurz durchziehen lassen. Bei Bedarf noch einmal wenden.
  • Wir wünschen einen guten Appetit!

Tipps und Tricks

Ich habe die Pfanne und auch die Pilze nur mit Pflanzenöl eingepinselt. Dadurch benötigt man sehr wenig Öl und die Champignons werden trotzdem goldbraun. Außerdem schmecken sie dadurch nicht nach Fett, sondern nach der mediterranen Soße.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.