Rohkost Erdbeer Spargelsalat

Erdbeer Spargel Salat vegan

Das heutige Video ist mal etwas anders als üblich. Wir nehmen euch nämlich mit auf die Erdbeerfelder des Spargelhofs Kemna in Hervest Dorsten. Dorthin zieht es uns alljährlich zu einem kleinen Familienausflug, wenn die ersten Erdbeeren reif sind. Es ist einfach wunderbar die ganz frischen und teilweise riesigen, Erdbeeren zu naschen. Diese sind übrigens, auch wenn sie teilweise noch weiße Stellen haben, reif und süß. Es ist ein Jammer, dass man davon so schnell satt ist und nicht noch viel mehr essen kann.

Erdbeer Spargelsalat – eine tolle Kombination von süß und herzhaft

Nachdem wirklich keine Erdbeere mehr in unsere Mägen passte, haben wir natürlich noch welche mitgenommen und danach noch den Hofladen aufgesucht. Dort gab es auch noch ganz frischen, grünen Spargel. Der schmeckt super und hat erheblich mehr Vitamine und Mineralstoffe als weißer Spargel. Eine super freundliche Mitarbeiterin erzählte uns, dass dieser Spargel und unsere Erdbeeren einen tollen Salat ergeben würden und suchte uns sogar noch ein Rezept dafür heraus. Das habe ich natürlich, in leicht abgewandelter Form, gleich ausprobiert und für euch mitgefilmt.

Das Resultat ist toll, die Kombination aus den süßen Erdbeeren, dem herzhaften Spargel und den übrigen Zutaten hat uns voll überzeugt. Wir werden wohl in diesem Jahr ausnahmsweise noch einen Ausflug in die Erdbeerfelder unternehmen. Wenn ihr das noch nicht gemacht habt, solltet ihr es unbedingt auch mal ausprobieren, es ist wirklich ein schönes Erlebnis für die ganze Familie. Dabei könnt ihr ja dann auch gleich die Zutaten für den Erdbeer Spargel Salat mitnehmen, so lange noch Saison dafür ist.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Ernährung :Rohkost, Vegane Küche
Gericht :Salate
Schwierigkeit :einfach
Kosten :5 - 10 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Somewhere Sunny (ver 2), Life of Riley Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 500 gr Erdbeeren
  • 500 gr Spargel, grün
  • Orangensaft, frisch gepresst
  • Orangenschale, bio
  • 2 EL Himbeersirup
  • 1/2 TL Senf, mittelscharf
  • 1 EL Rotweinessig
  • 3 EL Öl
  • 10 gr Sesam
  • Basilikum, frisch
  • Salz, nach Geschmack
  • Pfeffer, nach Geschmack

Portionen:4Personen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Als erstes bereitet ihr das Salatdressing vor. Schält hierfür eine Bio Orange mit einem Sparschäler ab und presst sie anschließend aus. Gebt etwas von dem Orangensaft, Himbeersirup, Rotweinessig, Senf, Salz und Pfeffer in eine Schüssel uns rührt es mit einem Schneebesen kräftig durch. Nun gebt ihr Stück für Stück das Olivenöl hinzu und rührt so lange bis das Dressing dickflüssiger wird (siehe Tipps und Tricks). Jetzt schneidet ihr etwas von der Orangenschale in kleine Würfel und einige Basilikumblätter in Streifen. Gebt sie mit in die Schüssel und rührt alles noch einmal gut durch.
  • Als nächstes schneidet ihr von eurem Spargel unten jeweils eine ganz kleine Scheibe ab. Danach zerteilt ihr den Spargel in mundgerechte Stücke und gebt sie in die Schüssel mit dem Dressing. Danach befreit ihr die Erdbeeren von ihrem Grün und schneidet sie danach jeweils in 4 Stücke. Auch diese kommen jetzt natürlich in die Schüssel. Zuletzt gebt ihr nur noch den Sesam hinzu, rührt das Ganze durch und serviert euren leckeren Rohkostsalat (siehe Tipps und Tricks). 
    Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Den Himbeersirup könnt ihr auch gegen Agavendicksaft oder andere Süße nach Wahl austauschen. Auch den Rotweinessig könnt ihr gegen einen anderen Essig eurer Wahl austauschen.
Falls euer Dressing zu flüssig geworden ist, gebt einfach etwas gemahlene Flohsamenschalen, Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl oder ein anderes Bindemittel eurer Wahl hinzu.
Wenn euch der Geschmack von rohem grünem Spargel zu aromatisch ist, könnt ihr den Spargel auch kurz blanchieren. Dann ist er allerdings keine Rohkost mehr.
Solltet ihr den Spargel nicht sofort verbrauchen, stellt ihn einfach in einen Teller mit etwas Wasser damit er frisch bleibt.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
17 × 12 =