Veganes Zwiebelmett einfach Selbermachen

Veganes Zwiebelmett

So ein Mettbrötchen ist schon etwas Feines! Noch feiner wäre es natürlich, wenn man dabei ohne Fleisch auskommen könnte. Veganes Zwiebelmett also. Aber würde das funktionieren? Natürlich und es macht auch Sinn! Denn damit verzichten wir nicht nur auf tierische Inhaltsstoffe, sondern auch auf Nitritpökelsalz. Dieses wird in den meisten Wurstsorten für die Konservierung eingesetzt und gilt als gesundheitsschädlich.

Veganes Zwiebelmett, eine leckere Alternative

Also haben wir uns daran gemacht, eine vegane Zwiebelmett Variante zu entwickeln, die geschmacklich, optisch und auch von der Konsistenz ans Original herankommt. Das hat so gut geklappt, dass wir eigentlich immer ein Schälchen mit diesem leckeren Brotaufstrich im Kühlschrank haben. Das ist kein Problem, denn veganes Zwiebelmett ist schnell und einfach zubereitet. Wenn ihr früher gern Mettbrötchen gegessen habt, dann solltet ihr das unbedingt mal ausprobieren. Eine andere Variante, die ohne zusätzliches Fett auskommt findet ihr hier.

Was benötigst Du für dieses Rezept?

Dieses Rezept ist sehr einfach und benötigt keine besonderen Küchengeräte.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Aufschnitt & Aufstriche, Fleischersatz
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :glutenfrei, laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Zu diesem Rezept gibt es bisher kein Video.

Zutaten

  • 50 gr Reiswaffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch, klein
  • 1/2 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Muskat
  • 1/8 TL Kümmel, gemahlen
  • 1/8 TL Pfeffer, schwarz
  • 100 ml Wasser, heiß
  • 3 EL Sonnenblumenöl

Portionen:2Personen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Erst einmal die Zwiebel würfeln und den Knoblauch reiben. Dann gebt ihr alle Zutaten, außer den Reiswaffeln, in eine Schale und übergießt sie mit dem heißen Wasser. Das Ganze wird dann gut verrührt. Danach zerkleinert die Reiswaffeln und mischt sie dazu. Das Mett in eine passende Dose füllen und in den Kühlschrank stellen.

Tipps und Tricks

Unter der Woche, wenn alle arbeiten oder in die Schule müssen, lasse ich normalerweise den Knoblauch weg.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
28 × 28 =