Veganer Wirsingeintopf

Veganer Wirsingeintopf (ganz einfach)

Macht ihr im Herbst auch so gern Eintöpfe? Für mich ist das die schönste Art dem Herbstblues kulinarisch Paroli zu bieten! Langweilig wird das nie, denn es gibt ja gerade jetzt eine große Vielfalt an frischem Gemüse im Handel. Natürlich haben wir unsere Favoriten und veganer Wirsingeintopf gehört definitiv dazu. Die Zubereitung ist kinderleicht und wenn erst einmal alles geschnippelt im Topf ist, könnt ihr euch entspannt zurücklehnen und auf eine wunderbare Mahlzeit freuen.

Fast wäre mein veganer Wirsingeintopf zum Fiasko geworden

Zu entspannt solltet ihr allerdings auch nicht sein, denn wenn das Wasser verkocht ist kann euch das Essen auch sehr schnell anbrennen. Mir ist das ausgerechnet beim Videodreh für dieses Rezept passiert. Dabei war ich nur ganz kurz im Keller. Glücklicherweise war es nicht so schlimm, wie es im ersten Moment schien. Ein Teil des Kohls war etwas angeschmort, wie man es von Wirsingrouladen kennt. Uns hat das richtig gut geschmeckt, aber der ursprüngliche Plan sah schon anders aus.

Behaltet euren Topf deshalb immer im Auge. So könnt ihr entscheiden, ob ihr den Kohl auch etwas länger anschmoren lassen möchtet, oder ob er doch grün und etwas bissfest sein soll. In jedem Fall werdet ihr ein einfaches, leckeres Wohlfühlgericht bekommen.

Was benötigt Ihr für dieses Rezept?

Ihr benötigt keine besonderen Küchenutensilien. Ich empfehle allerdings ein gutes, scharfes Gemüsemesser, damit die Schnippelei einfacher von der Hand geht.

Unsere Empfehlungen:

Rezept: Veganer Rahmwirsing
Rezept: Veganer Wirsingauflauf
Noch mehr Rezepte: Vegane Eintöpfe

Anzeige

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Eintöpfe, Gemüsegerichte, Kartoffelgerichte
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :recht schnell zubereitet
Herkunft :International
Eigenschaften :glutenfrei, laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Quelle: Kevin Mac Leod
Lizenz: Creative Commons: By Attribution 4.0

Zutaten

  • 1 EL Pflanzenfett
  • 1 Zwiebel
  • 1 Wirsing
  • Kartoffeln, gleiches Gewischt wie der Wirsing
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Gemüsebrühepulver
  • Pfeffer

Portionen: 4Personen

Anzeige

So wird´s gemacht

  • Wirsing putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Die Kartoffeln schälen und vierteln.
  • Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Nun in einem großen Topf die Zwiebel im Pflanzenfett goldbraun anrösten und anschließend die dunkelgrünen Blätter vom Wirsing hinzugeben und mit rösten.
  • Nun das Wasser, das Gemüsebrühepulver und den restlichen Wirsing hinzu geben und kurz durchrühren. Kartoffeln oben drauf geben mit einem Deckel verschließen und auf kleinster Stufe 20 Minuten köcheln lassen.
  • Vor dem Anrichten etwas Pfeffer drüber geben und unterrühren.
  • Wir wünschen einen guten Appetit!

Tipps und Tricks

Wie bereits erwähnt solltet ihr euren Eintopf gut im Auge behalten, damit euer Wirsing nicht anbrennt. Wenn euer Topf richtig dicht ist und nur wenig Wasser entweicht, kann das ein wenig länger dauern. 
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Kommentare

Schreibe einen Kommentar