Veganer Hefezopf

Veganer Hefezopf

Wie ihr sicher wisst, werden Hefezöpfe in unseren Breiten traditionell zu besonderen Anlässen wie Ostern, Neujahr oder zur Taufe gebacken. Unser veganer Hefezopf eignet sich jedoch auch ganz hervorragend als besondere Leckerei für ein gemütliches Sonntagsfrühstück. Dazu kommt er gänzlich ohne Milch, Butter und Ei aus und ist trotzdem richtig schön fluffig.

Veganer Hefezopf mit Bobei

Auf die Idee dazu bin ich gekommen, nachdem ich, auf der veganfach in Köln, Kirstin Knufmann von „PureRaw“ kennen lernen durfte. Wir kamen ins Gespräch und ich entdeckte an ihrem Stand ein Pulver namens Bobei. Es handelt sich dabei um ein Mikroalgenpulver, welches auf der Chlorella Alge basiert und beim Backen Ei und Butter ersetzen kann. Damit hatte sie mich natürlich, das musste ich ausprobieren!

Ich nahm mir also ein altes Hefezopf Rezept meiner Oma und ersetzte das Ei mit Bobei und die Butter mit ein wenig Pflanzenmargarine. Dazu nahm ich Pflanzenmilch zum Bestreichen. Was soll ich sagen? Der Hefezopf hatte nicht nur die typisch goldgelbe Farbe sondern schmeckte auch noch ganz wunderbar. Inzwischen habe ich noch weiter mit dem Bobei herumprobiert und festgestellt, dass es sich auch vortrefflich für cremige Salatdressings und als Buttercremeersatz eignet.

Was benötigt ihr für dieses Rezept?

Für die Zubereitung benötigt ihr einen einfachen Handmixer. Außerdem benötigt ihr einen Eiersatz. Für diesen Hefezopf habe ich das Bobei von PureRaw * verwendet und kann es nur empfehlen. Ihr könnt jedoch auch Eiersatz nehmen, den ihr bereits zu Hause habt oder auch in Bioläden, Reformhäuser und Drogeriemärkten schauen, was ihr dort findet.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Ruhezeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 25 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
Video: „Midnight Special“
Artist: E's Jammy Jams
Licensed under: "Youtube No Copyright Music"

Zutaten

  • 375 g Mehl
  • 65 g Zucker
  • 1 Tütchen Trockenhefe
  • 190 ml Pflanzenmilch
  • 50 g Margarine, vegan
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Bobei, Eiersatz
  • 40 ml Wasser

Portionen:4Personen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Mehl, Zucker, Trockenhefe und Salz in eine Schüssel geben und vermengen.
  • Bobei mit Wasser verrühren bis keine Klümpchen mehr zu sehen sind.
  • Pflanzenmilch, Margarine und Bobeimischung zur Mehlmischung geben und mit einem Handrührgerät ca. 5 Minuten kneten. 
  • Schüssel mit einem Deckel verschließen und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen. Der Teig soll ca. auf die doppelte Größe aufgehen.
  • Nach der Ruhezeit den Teig in 4 gleich große Stücke teilen. Die Stücke länglich ausrollen und anschließen einen Zopf daraus flechten.
  • Den Zopf auf ein Backblech geben und mit etwas Sojamilch bestreichen (optional) und in einen auf 180 - 200 Grad vorgeheizten Backofen geben und ca. 20 - 30 Minuten backen. 

Tipps und Tricks

Die verwendete Menge eignet sich ideal für ein Frühstück mit 3-4 Personen.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
27 − 1 =