Vegane Worcestersauce selber machen

Vegane Worcestersauce selber machen
Vegane Worcestersauce selber machen

Ist diese Sauce denn echt vegan? Die Frage wird mir immer wieder gestellt, wenn ich Worcestershiresauce verwende. Dies ist tatsächlich berechtigt, denn in der originalen Würzsauce werden Sardellen verwendet. Heutzutage gibt es allerdings auch viele Produkte im Handel, die ohne Fische auskommen. Es geht aber auch ganz anders und deshalb zeige ich euch heute, wie ihr eure vegane Worcestersauce selber machen könnt.

Damit ihr wisst, was drin ist – vegane Worcestersauce selber machen

Das lohnt sich, denn so wisst ihr wirklich, was in eurer Sauce ist. Außerdem finde ich es sehr spannend, mit verschiedenen Geschmacksrichtungen zu experimentieren. Natürlich funktioniert so eine Worcestersauce auch ganz einfach mit Essig, Sojasoße, Knoblauch, Pfeffer und etwas Chili. Mir fehlt dann allerdings ein wenig der Kick.

Den bekommt sie, meiner Meinung nach, wenn sich dazu noch so spannende Zutaten wie Ingwer, Zimt oder etwas Senf gesellen. Dabei kommen immer neue raffinierte Varianten heraus. Mit denen könnt ihr, je nach Gusto, herumprobieren. Eine besonders kreative Idee habe ich im Buch „Happy Vegan“ von Lindsay S. Nixon gefunden, als ich den veganen Shepherd’s Pie gemacht habe. Da hat mich das Sößchen schon sehr abgeholt.

Die Zubereitung ist kinderleicht und ihr benötigt dafür nur wenige Minuten. Diese vegane Worcestershiresauce ist für mich ein unverzichtbares Basisrezept, mit dem ihr vielen Speisen genau die richtige Würze verleihen könnt. Lagert sie auf jeden Fall im Kühlschrank, es sind ja keine Konservierungsstoffe enthalten. Da keine Emulgatoren in der Sauce sind, schüttelt sie vor dem Gebrauch gut durch.

Was benötigt Ihr für dieses Rezept?

Ihr benötigt keine außergewöhnlichen Küchengeräte. Um mir das Vermischen einfacher zu machen, habe ich einen kleinen Milchaufschäumer verwendet. Wenn ihr so ein Teil habt, nutzt das auf jeden Fall aus. Es funktioniert auch mit einem Löffel, einer Gabel oder einem Schneebesen, ist aber längst nicht so bequem. So etwas findet ihr im lokalen Handel, aber natürlich auch online. Einen Link dazu habe ich euch in die Empfehlungen gepackt.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Basics, Soßen
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Herkunft :England
Eigenschaften :fettarm, glutenfrei, HCLF, kalorienarm, laktosefrei, low-carb

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Quelle: Kevin Mac Leod
Lizenz: Creative Commons: By Attribution 4.0

Zutaten

  • 6 EL Apfelessig
  • 2 EL Tamarisauce
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Rohrohrzucker
  • 2 TL Senf
  • 1/4 TL Zwiebelgranulat
  • 1/4 TL Knoblauchgranulat
  • 1/4 TL gemahlener Ingwer
  • 1/8 TL gemahlener Zimt
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 Prise gemahlener Piment

Portionen: 200ml

Werbung

So wird´s gemacht

  • Alle Zutaten gut vermischen und in eine geeignete Flasche umfüllen. Anschließend im Kühlschrank lagern. Vor der ersten Verwendung ein paar Stunden durchziehen lassen.

Tipps und Tricks

Diese Worcestersauce enthält keine Konservierungsstoffe. Bei uns ist sie allerdings noch nie schlecht geworden. Ich bereite allerdings auch immer nur kleinere Mengen zu und verwende relativ viel dieser würzigen Sauce.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Kommentare

2 Antworten

  1. Christine Gleue sagt:

    Mh… Ich habe gerade die doppelte Menge zubereitet. Kann es sein daß sich ein Fehler eingeschlichen hat? 250 ml kommen bei mir nicht hin.
    LG
    Christine

    • Nicole sagt:

      Hallo Christine,
      da hat sich tatsächlich ein Fehler eingeschlichen. Vielen Dank für deinen Hinweis. 🙂
      Ich habe das Rezept direkt korrigiert.
      Liebe Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.