Vegane Weizentortillas

Weizentortillas

Weizentortillas sind vor allem in Nordmexiko und den USA verbreitet. Ich mache meine immer selbst, da sie wesentlich weicher sind, als die Gekauften und beim Rollen nicht auseinander brechen. Um sie herzustellen braucht ihr ein wenig Übung, aber die Arbeit lohnt sich.

Weizentortillas laden zum Experimentieren ein

Die Arbeit lohnt sich aber! Bei einem gemeinsamen Essen kann dann jeder nach seinen ganz persönlichen Vorlieben probieren und herum experimentieren. Auf diese Art und Weise entstehen immer neue Taco Kreationen. Wenn ihr auch einen anderen Teig ausprobieren möchtet, lege ich euch meine Mais Weizen Tortilla ans Herz.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 1 Stunde
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Brote, Fingerfood
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :zeitaufwändig
Eigenschaften :laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: No Frills Cumbia Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 500 gr Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 50-100 gr Pflanzenfett, oder Vegane Margarine
  • 300-350 ml Wasser, kochend

Portionen:6Personen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Erst Mehl, Salz, Backpulver und Pflanzenfett mit dem Handrührgerät mischen. Nun kochendes Wasser hinzugeben und mit dem Handrührgerät kneten. Den Teig eine halbe Stunde ruhen lassen.
  • Jetzt macht ihr aus dem Teig 16 Teile. Nach und nach müsst ihr diese, wie im Video gezeigt, dünn ausrollen, in die heiße Pfanne geben und ausbacken. Bitte stellt den Herd nach der ersten Tortilla runter, sonst überhitzt eure Pfanne. 
  • Die fertigen Tortillas in eine Schale geben und abdecken, sonst trocknen sie aus. Jetzt braucht ihr sie nur noch mit Zutaten eurer Wahl befüllen, rollen und genießen. Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Je mehr Fett ihr nehmt umso weniger Wasser braucht ihr. Durch das Fett wird der Teig einfacher zu handhaben, da er nicht so klebt. Allerdings wird er dadurch auch kalorienreicher. Probiert einfach welches Mischungsverhältnis für euch am besten passt.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
48 ⁄ 24 =