Vegane Churros selber machen

Vegane Churros selber machen

In dieser Woche gab es bei uns zum ersten Mal selbst gemachte, vegane Churros. Wenn ihr mal in Spanien Urlaub gemacht habt, kennt ihr dieses leckere Gebäck vielleicht schon. Es ist dort so etwas wie eine süße Nationalspeise und wird landesweit in Bars, Cafés, Churrerías oder an Straßenständen angeboten. Besonders gern essen die Spanier ihre Churros zum Frühstück oder nach einer langen Partynacht. Dazu gibt es üblicherweise eine Tasse mit heißer, dickflüssiger Schokolade. In die tunkt man die Teigstangen und danach beginnt der Genuss. Klingt wirklich lecker oder?

Vegane Churros sind eine Kaloriensünde wert

Bei uns bekommt man die Porros, wie sie in Nordspanien heißen, allerdings nur selten. Bisher haben wir sie nur auf Weihnachtsmärkten gesehen. Dieser Zustand ist für echte Churro-Fans natürlich nicht hinnehmbar. Deshalb beschloss ich, selbst welche zu machen. Die Suche nach einem Rezept gestaltete sich erst einmal recht schwierig. Bei uns scheint jeder etwas anderes in den Teig zu machen. Einige nehmen Butter, andere auch noch Milch und noch andere verwenden sogar Eier.

Irgendwann wurde mir das zu bunt und ich habe eine spanische Freundin gefragt. Von ihr erfuhr ich, dass in traditionelle Churros nur Mehl, Wasser, Salz und Zucker zum darüber streuen gehört. Das Rezept ist also ursprünglich vegan. Hocherfreut machte ich mich ans Werk und meine Churros wurden ein voller Erfolg. Der Brandteig ist zwar ziemlich fest und klebrig, aber ansonsten ist Zubereitung sehr einfach.

Dennoch wird es diese wunderbaren Kalorienbombe bei uns sehr selten geben. Beim nächsten Mal werde ich auch definitiv weniger Zucker verwenden und einige Exemplare mit Erythrit süßen. Mal schauen ob das gut funktioniert. Immerhin hat dieser Zuckerersatz nur einen Bruchteil der Kalorien von Zucker. Da lohnt sich ein Versuch auf jeden Fall. Wenn ihr schon Erfahrungen mit Erythrit gesammelt habt, könnt ihr gerne einen Kommentar hinterlassen und berichten.

Was benötigt Ihr für dieses Rezept?

Für vegane Churros benötigt ihr keine besonderen Küchengeräte. Im Video zeige ich euch zuerst, wie ihr den Teig ganz einfach selbst ausrollen könnt. Dann sehen sie zwar nicht wie das Original aus, aber der Geschmack bleibt natürlich gleich. Für die meisten Porros habe ich dann einen Fleischwolf verwendet, den ich schon ewig habe. Das hat sehr gut funktioniert, wie ihr an den Fotos und auch im Video sehen könnt. Ich benutze den Fleischwolf auch für andere Rezepte, wie z.B. das vegane Spritzgebäck. Wenn euch so ein Teil interessiert, findet ihr unter den Empfehlungen einen Link. Spritzbeutel haben bei mir nicht funktioniert. Dazu ist der Brandteig einfach zu fest. Mir ist der Beutel bei einem Versuch fast aufgeplatzt.

Anzeige

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Fingerfood, Naschereien, Teiggerichte
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :recht schnell zubereitet
Eigenschaften :laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Quelle: Kevin Mac Leod
Lizenz: Creative Commons: By Attribution 4.0

Zutaten

  • 600 ml kochendes Wasser
  • 400 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Meersalz
  • 250 ml Pflanzenöl, zum Ausbacken
  • 100 g Zucker, zum wälzen

Portionen: 4Personen

Anzeige

So wird´s gemacht

  • Mehl in eine Schüssel geben und das Salz unterrühren.
  • Sprudelnd kochendes Wasser über den Teig gießen und sofort mit einem Teigschaber oder Kochlöffel verrühren.
  • Den fertigen Teig mit einem Küchentuch abdecken und 30 Minuten ruhen lassen. Anschließend noch einmal kurz durchkneten.
  • Jetzt könnt ihr den Teig entweder mit den Händen rollen *siehe Tipps oder in einen Fleischwolf mit Plätzchenaufsatz geben.
  • Während ihr den Teig in Form bringt, könnt ihr schon das Pflanzenöl auf kleinster Stufe in einem Topf erhitzen.
  • Nun den geformten Teig vorsichtig in das heiße Pflanzenöl geben und goldbraun ausbacken.
  • Nach dem Abtropfen die Churros direkt in Zucker wenden oder mit Puderzucker bestreuen.
  • Wer möchte kann sich ein wenig Schokolade erwärmen und die Churros darin dippen.
  • Wir wünschen euch einen guten Appetit!

Tipps und Tricks

Wenn ihr das Wasser in einem Topf kocht und dann das Mehl einrührt wird der Teig ein wenig fester und klebt nicht so an den Fingern. Das mache ich normalerweise, wenn ich ihn mit den Händen zu kleinen Rollen forme und keinen Fleischwolf bemühe.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Kommentare

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Definitiv der beste Churros Rezept, habe es ausprobiert und im nu wurde es vernascht.

    Lieben Gruß Imelda

    1. Nicole

      Hallo Imelda,
      vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich habe mich sehr darüber gefreut! 🙂
      Schön, dass dir die Churros so gut geschmeckt haben.
      Liebe Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar