Salat to go zum Selbermachen

Salat To Go

In vielen Supermärkten kann man inzwischen fertig angerichtete Salate als „Salat to go“ kaufen. Da ich aber lieber weiß, was ich esse nehme ich meinen Salat einfach mit, wenn ich unterwegs bin. Damit der Salat vom Dressing nicht matschig wird, gibt es eine Schichttechnik, welche ich euch heute zeigen möchte.

Es gibt zwei Möglichkeiten den Salat zu essen. Entweder gebt ihr ihn, wie im Video zu sehen, auf einen Teller oder ihr esst den Salat einfach direkt aus dem Glas. In diesem Fall stellt ihr das Glas für einige Zeit auf den Kopf, damit sich das Dressing verteilt. Auf jeden Fall solltet ihr dann einen Gummiring zwischen Glas und Deckel geben, sonst läuft euch das Dressing aus.

Salat to go, heute machen, morgen essen

Wenn ihr kein Weckglas habt, könnt ihr auch ganz normale Schraubgläser, z. B. von Gurken, nehmen. Ihr könnt den Salat abends vorbereiten und bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank stellen. So ein Salat eignet sich übrigens auch sehr gut fürs Büro. Ihr habt ein tolles Mittagessen und braucht keine Sorge zu haben dass ihn jemand „verwechselt“ und „versehentlich“ aufisst.

Zur Abwechslung könnt ihr natürlich auch mal die Veganen Overnight Oats machen. Auch die sind richtig lecker und eignen sich hervorragend als Mahlzeit zum Mitnehmen.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Ernährung :Rohkost, Vegane Küche
Gericht :Salate
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :glutenfrei, kalorienarm

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: El Magicia Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 1 Möhre
  • Etwas Mais
  • 1 Stück Paprika
  • 6 Oliven
  • 1 Stück Salatgurke
  • 1/2 Tomate
  • Etwas Eisbergsalat
  • Veganes Salatdressing

Portionen:1Portion

Werbung

So wird´s gemacht

  • Zuerst schneidet ihr eure Zutaten so klein wie ihr es am liebsten mögt. Als erstes kommt natürlich das vegane Dressing ins Glas. Danach kommen der Reihe nach die Zutaten, wie oben aufgeführt, in euer Glas. Ihr könnt den Salat leicht in das Glas drücken, damit mehr hinein passt. Zum Schluss gebt ihr den Deckel auf das Glas und schon seid ihr fertig.

Tipps und Tricks

Bei den Zutaten sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Das Einzige wo ihr drauf achten solltet ist, dass die Zutaten, welche im Dressing nicht matschig werden nach unten kommen und der grüne Salat zum Schluss in das Glas.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
14 ⁄ 2 =