Vegane Overnight Oats

Vegane Overnight Oats

Haferflocken gehören in unserer Kultur zu den Grundnahrungsmitteln und erfreuen sich, besonders zum Frühstück, großer Beliebtheit. Haferbrei, Porridge (engl.) oder auch Oatmeal (US-amerikanisch) wird überall gern gegessen und dürfte auch bei vielen von euch immer noch zu einem gesunden Frühstück dazu gehören.

Was nun unter dem Namen „Overnight Oats“ daher kommt ist im Prinzip nichts anderes, als der gute alte Haferbrei in neuem Gewand. „Overnight Oats“ passen perfekt in unsere Zeit, denn sie sind ein fantastisches „Frühstück to go“. Ihr könnt sie, ohne Kochen, am Abend schnell und ganz einfach zubereiteten und habt dann am nächsten Morgen ein gesundes und leckeres Frühstück, dass ihr mit zur Arbeit, Schule oder Uni nehmen könnt. Es soll sogar Menschen geben, die es zu Hause essen und den Tag damit ganz entspannt beginnen.

Vegane Overnight Oats – wunderbar vielfältig

Bei der Zubereitung sind eurer Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Lediglich Haferflocken, vegane Milch, Chia Samen und etwas veganer Joghurt gehören, für mich, als Basis immer hinein. Dazu kommen dann Früchte nach Wahl (Saison), Nüsse oder Mandeln, Rosinen, getrocknetes Obst, oder was auch immer ihr gern an veganen Leckereien hinein machen wollt. Danach einfach in den Kühlschrank stellen und morgens mitnehmen oder direkt genießen.

Ihr glaubt gar nicht wie lecker die Haferflocken schmecken, wenn sie die ganze Nacht Zeit haben aufzuquellen und dabei all die leckeren Geschmäcker in sich aufnehmen können.

In einem englischsprachigen Blog habe ich eine besonders schöne Beschreibung für die „Overnight Oats“ gefunden. Die Autorin nannte sie „Magic in a jar“ und dem kann ich wirklich nur zustimmen.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 5 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Desserts, Naschereien, Snacks
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :laktosefrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Winter Chimes Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 1 EL Rosinen
  • 60 gr Haferflocken, kernig
  • 100 ml Sojamilch
  • 1 EL Chiasamen
  • 125 gr Sojajoghurt
  • 15 gr Apfeldicksaft
  • 10 Walnusskerne
  • 100 gr Früchte, nach Wahl

Portionen:1Portion

Werbung

So wird´s gemacht

  • Dies ist wohl die kürzeste Beschreibung, die ich bisher gemacht habe.
    Alle Zutaten in der, oben angegebenen, Reihenfolge in ein ca. 400 - 500 ml großes Glas geben. Falls nötig die Früchte klein schneiden. Den Deckel auf das Glas geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Fertig!

Tipps und Tricks

Wie ich oben schon beschrieben habe, sind eurer Fantasie bei der Wahl der Zutaten kaum Grenzen gesetzt. Ihr könnt beispielsweise, statt der Sojamilch auch Mandel- Kokos- oder Hafermilch nehmen. Bei den Früchten und Nüssen könnt ihr selbstverständlich auch variieren und damit täglich ein anderes "Overnight Oats" zubereiten.
Die einfach Formel für ein veganes "Overnight Oats" lautet : Ein Glas + Haferflocken + vegane Milch + veganer Joghurt + Chiasamen + jede Menge Fantasie.
Ich habe auch schon gesehen, dass die Schichtung etwas anders gemacht wurde oder das Ganze gleich durch gerührt wurde und dann in den Kühlschrank kam. Es ist nur wichtig, dass die Haferflocken sehr weit unten sind, denn nur dann können sie die Flüssigkeiten aufsaugen.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

10 Antworten

  1. Anne sagt:

    Lecker, overnight-Freude auf ein prima Frühstück 🙂

  2. Carina sagt:

    Vielen Dank für die tolle Idee! Das klingt sehr lecker! Könntest du mir sagen, welche Größe (ml) das Weckglas hat?
    Gruß
    Carina

    • Nicole sagt:

      Hallo Carina,
      schön, dass dir das Rezept so gut gefällt! 🙂
      Ich habe ein ca. 400 – 500 ml Weckglas verwendet.
      Liebe Grüße
      Nicole

  3. Sylvia sagt:

    Auch schon probiert und für sehr gut befunden, sogar mein Mann fand es lecker, obwohl er sonst so gar nicht auf gequollene Haferflocken steht.
    Hat auch sehr lange satt gemacht!

    • Nicole sagt:

      Hallo Sylvia,
      vielen Dank fürs Ausprobieren. 🙂
      Ich freue mich, dass es euch geschmeckt und lange satt gemacht hat.
      Liebe Grüße
      Nicole

  4. Katja sagt:

    Hallo ihr Zwo,
    ich mag eure Seite, ihr habt immer so tolle Ideen. Das hier z.B., total lecker! Mische gleich mein ganzes Bio-Müsli rein, der Rest nach Lust und Vorrat. Super Idee!!! Sogar die Chia-Samen hab ich „um die Ecke gefunden“… auf dem Land gar nicht sooo einfach.

    Und Euer Eiersalat … Hammer (-: Weiter so!

    LG Katja

    • Nicole sagt:

      Hallo Katja,
      wir freuen uns, dass dir unsere Seite und das Rezept so gut gefällt! 🙂
      Super, dass dir auch der Eiersalat so gut schmeckt.
      Liebe Grüße
      Nicole

  5. Helma sagt:

    Hallo, das ist wirklich eine tolle Idee, vielen Dank dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
24 ⁄ 2 =