Vegane Reispfanne mit Porree

Vegane Reispfanne mit Porree
Vegane Reispfanne mit Porree

Diese vegane Reispfanne mit Porree ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Das leckere Pfannengericht entstand spontan, als unsere Tochter die Küche in Beschlag nahm, um ihre veganen Kochkünste zu erweitern. Dabei hatte sie ein richtig gutes Händchen in der Auswahl der Zutaten. Das Gemüse harmoniert sehr gut mit den Champignons und das Ganze passt wirklich wunderbar zum Reis. Darüber hinaus bringt der Porree noch jede Menge gesunde Inhaltsstoffe mit.

Vegane Reispfanne mit gesundem Porree

Er enthält nämlich viel Vitamin C und K sowie Folsäure. Dazu kommen die Mineralstoffe Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen und Mangan. Als Zwiebelgewächs bringt Porree auch noch wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe mit. Der Winterlauch ist übrigens im Geschmack etwas kräftiger als sein Pendant aus dem Sommer.

Porree wird bei uns das ganze Jahr angebaut und ist als Sommer- und Winterlauch im Handel erhältlich. Aus regionalem Anbau ist euer Lauch entsprechend nachhaltig. Achtet beim Kauf darauf, dass ihr frische Stangen ohne Risse und gelbliche Verfärbungen kauft. Das schmeckt einfach besser. Wir lieben dieses einfache und gesunde Pfannengericht auf jeden Fall. Probiert es doch auch einfach mal aus.

Was benötigt Ihr für dieses Rezept?

Auch für dieses Rezept benötigt ihr keine besonderen Küchengeräte.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Reisgerichte
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :recht schnell zubereitet
Eigenschaften :glutenfrei, laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Aretes Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 300 gr Parboiled Reis
  • 600 ml Wasser
  • 4 - 6 Stangen Porree, groß
  • 500 gr Champignons
  • 1 Paprika, rot
  • 1 Tomate
  • 25 gr Kokosöl
  • Vegane Brühe, optional
  • Salz, nach Geschmack
  • Pfeffer, nach Geschmack

Portionen:4Personen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Als erstes gart ihr 300 g Parboiled Reis in 600 ml Wasser nach Packungsanweisung. Während der Kochzeit könnt ihr schon einmal eure Zutaten klein schneiden. 
  • Wenn der Reis gar ist gebt ihr 25 g Kokosöl in eine Pfanne und bratet den Reis leicht braun an. Stellt den Herd nun auf die kleinste Stufe, fügt die Champignons hinzu und gart sie einige Zeit bei geschlossenem Deckel. Nun gebt ihr die Tomate hinzu und rührt diese unter. Jetzt kommt der Porree oben auf euren Reis, danach den Deckel schließen.
  • Nach ca. 5 Minuten rührt ihr den Porree vorsichtig unter und schließt den Deckel wieder. Nach ca. 5 weiteren Minuten rührt ihr noch einmal vorsichtig und schließt den Deckel wieder. Nach noch einmal 5 Minuten gebt ihr die Paprika hinzu und schließt den Deckel noch einmal für ca. 5 - 10 Minuten.
  • Den Herd könnt ihr schon aus machen und die Resthitze nutzen. Zum Schluss würzt ihr euren Reis mit Pfeffer und Salz oder veganer Brühe. Jetzt braucht ihr den Reis nur noch anrichten und servieren.
    Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Wenn die Porreestangen groß sind kommt ihr gut mit 4 davon aus, sind sie etwas kleiner nehmt ihr 1 oder 2 mehr.
Die Reihenfolge der Zutaten macht bei uns den Sinn, dass wir es mögen wenn das Gemüse nicht so zerkocht ist und noch etwas Biss hat.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.