Vegane Mandelmilch aus gebrannten Mandeln

Mandelmilch aus gebrannten Mandeln

Wie ihr wisst, stöbere ich gern in Kochbüchern und hin und wieder kommt mir dann auch mal eins ins Haus, wenn es mich besonders anspricht. Aus so einem Buch habe ich das heutige, vorweihnachtliche Rezept. Die Mandelmilch aus gebrannten Mandeln hat mich sofort abgeholt. Sie kommt schön warm aus meinem bianco puro und ist einfach nur lecker. Einfacher und schneller kann man so etwas wohl kaum zubereiten.

Mandelmilch mit besonderer Note

Das Buch, aus welchem das Rezept stammt, heißt „Mix it“, ist von Lena Suhr und im Trias Verlag erschienen. Ich habe vor allem reingeschaut, weil auf dem Cover mein bianco puro abgebildet war und ich immer auf der Suche nach guten Rezepten und Anregungen für meine Mixer bin. Insgesamt sind die Rezepte einfach umzusetzen, die meisten Zutaten haben Mixerfans sicherlich auch zu hause und wenn mal etwas nicht da ist, lässt es sich meist leicht durch eine andere Zutat ersetzen. Das gefällt mir sehr gut. Für Anfänger fehlen mir ein wenig die Angaben zu Mixzeiten und Geschwindigkeitsstufen. Jene, die sich bereits etwas ausführlicher mit ihrem Mixer vertraut gemacht haben, wird das aber nicht stören. Neulinge müssen sich ein wenig an die Rezepte heran tasten, was ja auch viel Spaß machen kann.

Nun wünsche ich euch allen noch einen schönen zweiten Advent. Genießt das Wochenende und hoffentlich auch eure warme Mandelmilch.

Unser Buchtipp zum Rezept

Zuletzt aktualisiert am 12. September 2019 um 0:11 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 4 Minuten
Zubereitungszeit: 4 Minuten
Arbeitszeit: 8 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Getränke, Milchersatz
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :glutenfrei, laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Autumn Day Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 150 gr Mandeln
  • 750 ml Wasser
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 2 EL Ahornsirup

Portionen:700ml

Werbung

So wird´s gemacht

  • Bevor ihr eure Zutaten mixt, röstet ihr eure Mandel, bis sie anfangen zu duften. Das geht ziemlich schnell, also lasst die Pfanne bitte nicht aus den Augen. 
  • Gebt nun zuerst das Wasser in den Mixbehälter und dann erst die heißen Mandeln. ich habe zum Mixen das Sojamilch Programm gewählt, weil die Milch dann angenehm warm ist und zur Jahreszeit passt. Bei meinem bianco puro sind die Mandeln nach dem Mixen so schon fein, dass ich die warme Milch sofort genieße.
  • Wenn ihr das nicht mögt oder eurer Mixer nicht so fein püriert, dann gebt die Milch vor dem Trinken durch ein feinmaschiges Sieb oder einen Nussbeutel.
    Lasst es euch schmecken!

Tipps und Tricks

Wenn ihr geschälte Mandeln nehmt oder die Milch durch ein feinmaschiges Sieb oder Nussbeutel gebt, wird sie feiner und heller.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

2 Antworten

  1. Becky sagt:

    Mmmh…diese Idee klingt auch wieder sehr gut. Werde ich bei Gelegenheit ausprobieren.
    Liebe Nicole, Du probierst ja immer viel aus, daher habe ich mich gefragt, ob Du mir verraten könntest, ob Du Erfahrungen mit einem Sojamilchbereiter gesammelt hast? Ich verfolge Deinen Blog schon eine Weile und weiß ja, dass Du immer deinen Mixer einsetzt, aber dennoch wollte ich Dich als Küchenexpertin mal fragen.

    Viele Grüße! 🙂

    • Nicole sagt:

      Hallo Becky,
      klasse, dass du die Mandelmilch aus gebrannten Mandeln mal ausprobieren möchtest. 🙂 Sie ist richtig lecker.
      Ich hatte mal einen Sojamilchbereiter. Mir war aber Reinigungsaufwand von Sieb und Gerät viel zu groß. Mein Mixer ist da wesentlich pflegeleichter.
      Liebe Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
24 ⁄ 8 =