Gemüsepfanne vegan und vegetarisch

Vegane Gemüsepfanne

Als ich kürzlich bei einer Freundin war, roch es derart gut nach Essen, dass ich es mir nicht verkneifen konnte zu fragen, was da so lecker riecht. Es stellte sich heraus, dass es eine Gemüsepfanne mit Feta Käse war. Meine Freundin hatte ein Fertigprodukt verwendet und dazu noch ganz viele frische Zutaten hinzu gegeben. Das roch nicht nur vortrefflich, sondern sah auch noch richtig gut aus.

Einfache und leckere Gemüsepfanne

Damit war klar, dass ich das nächste Rezept für euch schon gefunden hatte, allerdings wollte ich ohne das Fertigprodukt auskommen. Da die Pfannenpizza in zwei Varianten bei euch so gut angekommen ist, habe ich auch hier, sowohl eine vegane als auch eine vegetarische Version zubereitet. Obwohl nur eine Zutat geändert wurde unterscheiden sich beide Varianten im Geschmack ganz erheblich. Allerdings erhielt, und das freut mich natürlich sehr, bei meiner Familie die vegane Variante den Vorzug.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Ernährung :Vegane Küche, Vegetarische Küche
Gericht :Käseersatz
Schwierigkeit :einfach
Kosten :5 - 10 €
Zeitaufwand :recht schnell zubereitet
Eigenschaften :glutenfrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Inner Light Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 4 Paprika, groß
  • 6 Tomaten
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 200 gr Tofu, natur
  • 125 ml Wasser
  • 20 ml Zitronensaft
  • 1 TL Meersalz
  • 200 gr Balkankäse
  • 200 ml Wasser
  • 12 gr Maisstärke
  • 30 gr Olivenöl
  • 20 gr Tomatenmark
  • 2 TL Vegane Brühe
  • 1/4 TL Oregano
  • 1/2 TL Bohnenkraut
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 TL Petersilie, getrocknet
  • Salz, nach Geschmack
  • Pfeffer, nach Geschmack

Portionen:4Personen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Zunächst wascht ihr euer Gemüse und schneidet dann alle Zutaten klein. Je nachdem wie schnell ihr schneidet, dauert das ca. 10 - 20 Minuten. Tofu und Feta schneidet ihr in ca. 1 cm große Würfel.
  • Der Tofu bekommt noch eine kleine Sonderbehandlung, damit er etwas von seinem Eigengeschmack verliert und ein schöneres Mundgefühl bekommt. Mischt dazu 125 ml Wasser mit Zitronensaft und Meersalz und verrührt alles, bis sich das Salz gelöst hat. Jetzt gebt ihr die Tofuwürfel in dieses Wasser. 
  • Nun gebt ihr Olivenöl in eine große vorgeheizte Bratpfanne. Nach und nach fügt ihr nun eurer Gemüse hinzu. Dann den Deckel auf die Pfanne und lasst alles köcheln. Nach ca. 10 Minuten kommen eure Gewürze, die vegane Brühe, und das Tomatenmark hinzu. Mischt jetzt 200 ml Wasser mit der Maisstärke und bindet damit das Gemüse. Erst danach gebt ihr die Petersilie hinzu.
  • Wenn ihr beide Varianten ausprobieren möchtet, nehmt eine zweite Bratpfanne und teilt das Gemüse gleichmäßig auf beide Pfannen auf. In die eine Pfanne gebt ihr den Feta und in die andere gebt ihr den Tofu. Lasst die Pfannen noch kurz auf dem Herd, damit Tofu und Feta schön warm werden. Zum Schluss braucht ihr euer Gericht nur noch anrichten und Servieren. Als Beilage empfehle ich Reis.
    Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Wenn ihr nur eine Variante nachkochen möchtet, nehmt bitte entweder die doppelte Menge Tofu oder die doppelte Menge Balkan Käse.
Anstelle des Balkan Käses könnt ihr auch Feta Käse nehmen.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
29 − 19 =