Veganer cremiger Kartoffelsalat low fat

Veganer Kartoffelsalat low fat

Das heutige Rezept hat sich in den letzten 4 Wochen wirklich als eines meiner kulinarischen Lieblinge herauskristallisiert. Ich hätte nicht gedacht dass ein veganer Kartoffelsalat, der dann auch noch kein zusätzliches Fett enthält so gut schmecken kann. Natürlich bin ich nicht auf dieses Rezept gekommen, weil ich in Zukunft gesunden Fetten und Ölen abschwören möchte, sondern weil ich wieder einmal einen kleinen Selbstversuch gemacht habe.

Ohne zusätzliches Fett – trotzdem ein leckerer cremiger Kartoffelsalat

Da mich gesunde Ernährung natürlich sehr interessiert, hatte ich mir den Film „Gabel statt Skalpell“ angeschaut. In diesem Dokumentarfilm wird eine rein pflanzliche Ernährung als beste Ernährungsform empfohlen und dargestellt, dass man durch die Nahrung sehr viel für seine Gesundheit tun kann. Besonders interessiert hat mich dabei ein US amerikanischer Mediziner, der nachgewiesen hat, dass man mit entsprechender Ernährung nicht nur Herzerkrankungen vorbeugen, sondern auch erhebliche Verbesserungen erzielen kann, wenn man bereits erkrankt ist. Dieser Mediziner, Caldwell B. Esselstyn, hat auch Bücher zu seinen Forschungen herausgebracht und eins davon habe ich im Trias Verlag bekommen können. Das Buch enthält neben Informationen über Esselstyns Herz Ernährungsprogramm, viele schöne Rezepte die eine gute Basis für eine entsprechende Ernährungsumstellung bilden.

Da mir sehr viele dieser Rezepte auf Anhieb gefielen, beschloss ich, diese Art der Ernährung einmal über 4 Wochen zu testen. Meinen Erfahrungsbericht dazu findet ihr hier..

Unser Buchtipp zum Rezept

Zuletzt aktualisiert am 11. September 2019 um 17:11 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Salate
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :glutenfrei, kalorienarm, laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Vadodora Chill Mix Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 600 gr Kartoffeln, Pellkartoffeln
  • 1 Zwiebel, mittelgroß
  • 3 Gewürzgurken, groß
  • 1 TL Bohnenkraut
  • 1/4 TL Kala Namak Salz
  • 1 TL Vegane Brühe
  • 100 gr Kichererbsen, gekocht
  • 100 gr Gewürzgurkensud
  • Salz
  • Pfeffer

Portionen:4

Werbung

So wird´s gemacht

  • Als erstes kocht ich ca. 600 Gramm Pellkartoffeln. Bevor ihr diese pellt sollten sie richtig abgekühlt sein. Ihr könnt sie auch am Abend vorher kochen und nach dem Abkühlen bis zur Zubereitung in den Kühlschrank stellen. ( siehe Tipps und Tricks)
  • Die Zubereitung des Salates ist denkbar einfach. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Gurken und Zwiebel ebenfalls in Würfel schneiden. Die Kichererbsen mit dem Gewürzgurkensud fein mixen und anschließend in eine Schüssel geben. Danach alle Zutaten, außer der Kartoffel, hinzu geben, verrühren und abschmecken. Zuletzt einfach nur noch die Kartoffeln unterheben und servieren.
    Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Angeblich bildet sich resistente Stärke, wenn ihr Kartoffeln, Vollkornnudeln oder Vollkornreis über Nacht in den Kühlschrank stellt und erst am nächsten Tag verzehrt. Es wird gesagt, dass resistente Stärke nicht so viele Kalorien hat. Ob das wirklich so stimmt kann ich nicht sagen, aber ich finde es unglaublich praktisch, wenn immer Kartoffeln, Nudeln oder Reis im Kühlschrank stehen und man sich, wenn man Hunger hat, ganz unkompliziert und schnell, etwas Leckeres und Gesundes zu Essen machen kann.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

4 Antworten

  1. Verena sagt:

    Hat mir und meinem Freund hervorragend geschmeckt! Man merkt überhaupt nicht, dass keine Mayonnaise bzw. überhaupt kein Fett dran ist 😉

    • Nicole sagt:

      Hallo Verena,
      vielen Dank, dass du das Rezept nachgekocht hast! Es freut mich, dass es dir und deinem Freund so gut geschmeckt hat! 🙂
      Liebe Grüße
      Nicol

  2. Rita sagt:

    Hallo Nicole, ich möchte ein ganz großes Lob aussprechen über deine Videos, da ich sonst kein Fan von „Kochvideos“ bin. Ich finde es einfach perfekt – von der Kameraführung, die Musik über die ästhetische Präsentation, die tollen Rezepte….ein wahrer meditativer Augenschmauß…Chapeau und vielen Dank. Herzliche Grüße Rita

    • Nicole sagt:

      Hallo Rita,
      vielen Dank für dein Lob, ich habe mich sehr darüber gefreut! 🙂
      Toll, dass dir die Art meiner Videos und die Rezepte so gut gefallen. 🙂 Ich hoffe, du hast schon das ein oder andere Rezept ausprobiert!
      Liebe Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
21 + 29 =