Bunter Nudelsalat mit Avocado

Nudelsalat mit Avocado

Nachdem wir euch in der letzten Woche einen leckeren und einfachen Sandkuchen für den veganen Kaffeeklatsch an Pfingsten vorgestellt haben, gibt es heute für euch einen leichten, veganen Nudelsalat mit Avocado. Diesen könnt ihr schnell zubereiten und eignet sich hervorragend für dieses wunderbar, warme Pfingstwetter. Ich würze diesen Salat immer sehr sparsam und verzichte auch auf zusätzliches Öl im Salat. Dafür stelle ich beim Servieren eine Menage dazu, damit sich jeder seinen Salat so nachwürzen kann, wie er es gern mag.

Nudelsalat mit Avocado, fettarm, wenige Kalorien und auch noch lecker

Auf Festen und beim Grillen kommt der vegane Nudelsalat bei uns übrigens auch sehr gut an, denn die Kombination „lecker, kalorien- und fettarm“ ist sehr begehrt. Die frischen Farben des Salates tun dann das Ihrige. Probiert es einfach aus, lasst die Seele baumeln und genießt das lange Pfingstwochenende mit dem tollen Wetter.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Nudelgerichte, Salate
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: No Frills Cumbia Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 500 gr Lumache Nudeln
  • 2 Paprika, rot und gelb
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Zucchini
  • 2 Strauchtomaten
  • 1 Avocado, reif, aber noch fest
  • 1/2 TL Koriander
  • 1 TL Petersilie, getrocknet
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • Vegane Brühe, optional
  • Olivenöl, optional
  • Salz, nach Geschmack
  • Pfeffer, nach Geschmack

Portionen:4Personen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Zuerst kocht ihr die Nudeln bissfest und spült sie danach direkt mit kaltem Wasser ab, damit sie nicht mehr nachgaren. Lasst die Nudeln dann gut abtropfen. 
  • Die Kochzeit der Nudeln könnt ihr nutzen, um euer Gemüse klein zu schneiden. Mischt das klein geschnittene Gemüse in einer Schale mit Korianderpulver, getrockneter Petersilie und Zitronensaft und gebt dann Stück für Stück die Nudeln hinzu.  
  • Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es gerne kräftiger gewürzt mag kann auch etwas Veganes Brühepulver hinzu geben. 

Tipps und Tricks

Ihr könnt natürlich auch etwas Olivenöl hinzu geben, das rundet den Geschmack noch etwas ab.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
21 − 6 =