Veganer Bulgursalat mit Kidneybohnen

Veganer Bulgursalat mit Kidneybohnen

Der Sommer ist bei uns Salatzeit, denn zum einen mögen meine Lieben bei warmen Wetter keine heißen Speisen und zum anderen verwandelt sich unsere Küche an heißen Tagen in eine Sauna, in der ich nicht auch noch den Ofen in Betrieb nehmen möchte. Daher suche ich immer nach neuen Alternativen für leckere und nahrhafte Salate, denn auf Dauer sind Nudel- oder Reissalate etwas langweilig. Eine schöne Alternative ist ein veganer Bulgursalat. Bulgur ist Weizen der erst gekocht und danach getrocknet wird. Als nächstes wird die Kleie entfernt und dann wird der Bulgur grob oder fein geschnitten.

Veganer Bulgursalat als Alternative zu Reis- oder Nudelsalat

Bulgur ist ein Hauptnahrungsmittel in der Türkei und im Vorderen Orient und eignet sich auch hervorragend für Salate. In meiner Version habe ich mich vom türkischen Kisir Salat inspirieren lassen, aber Paprika, Tomaten und Kidneybohnen verwendet, da diese ein super Proteinlieferant sind und gut sättigen. Wenn ihr Lust habt eure Palette der Sommersalate zu erweitern, probiert das Rezept doch einfach mal aus. Einen weiteren Bulgursalat, diesmal mit Linsen, findet ihr hier.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Salate
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Tech Talk Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 250 gr Bulgur, grob
  • 625 ml Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Zwiebel
  • 3 Paprika, rot, gelb, grün
  • 5 Tomaten
  • 1 Dose Kidneybohnen, klein
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Paprikamark
  • 2 EL Paprikapulver
  • 1 EL Petersilie, getrocknet
  • 1/2 TL Rotweinessig, oder etwas mehr
  • 1/2 TL Zitronensaft, oder etwas mehr
  • 20 ml Olivenöl
  • Salz, nach Geschmack
  • Pfeffer, nach Geschmack

Portionen:4Personen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Zuerst gebt ihr den Bulgur und einen halben TL Salz in eine Thermoschüssel (*Tipps) und übergießt dies mit 625 ml kochendem Wasser. Verschließt den Deckel und lasst den Bulgur 15 Minuten quellen. Die Zeit könnt ihr nutzen um euer Gemüse klein zu schneiden. 
  • Die Kidneybohnen spült ihr unter fließendem Wasser so lange bis es nicht mehr schäumt. Gebt sie in eine Schüssel und stellt diese erst einmal zur Seite. Wenn euer Bulgur fertig ist spült ihr ihn unter kaltem Wasser ab, damit sich überflüssige Stärke abspült. Ich finde, er schmeckt dann besser. 
  • Nun mischt ihr das Gemüse und die Kidneybohnen zusammen und vermengt alles gut miteinander. Gebt den Bulgur in eine zweite, große Schüssel und fügt Rotweinessig, Zitronensaft, Paprikapulver, getrocknete Petersilie, Salz und Pfeffer hinzu. Rührt ihn danach gut durch. Als nächstes kommen das Gemüse und die Kidneybohnen hinzu und alles wird wieder gut durch gerührt. 
  • Zuletzt würzt ihr den Salat mit Pfeffer und Salz und wenn er abgeschmeckt ist, wie ihr es mögt, gebt ihr das Olivenöl hinzu. Nun wird alles noch einmal gut durch gerührt und dann könnt ihr den Salat servieren.
    Guten Appetit! 

Tipps und Tricks

Normalerweise wird grober Bulgur ca. 10 Minuten gekocht. Da ich es gerne einfach mag bemühe ich gerne meine Thermoschüssel, damit geht das ganz hervorragend und ich brauche mich um nichts zu kümmern.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
5 × 13 =