• Allgemein

Apfel-Radieschensalat

Apfel-Radieschensalat
Apfel-Radieschensalat

Mögt ihr Radieschen auch so gern? Ich habe meist welche im Kühlschrank, damit etwas zum Naschen da ist wenn der kleine Hunger unerwartet auftaucht. Die kleinen scharfen Knollen schmecken aber nicht nur als Naschgemüse, sondern eigenen sich hervorragend als Zutat für eine Vielzahl von Gerichten. Eines davon ist der Apfel-Radieschensalat, den ich euch heute vorstelle.

Dieser Apfel-Radieschensalat ist ein idealer Sommersalat

Den mache ich ganz besonders gern im Frühjahr und im Sommer, wenn die Radieschen Saison haben. Ich finde, dann schmecken sie einfach noch besser, als im Herbst und Winter, wenn sie aus dem Treibhaus kommen. Zugleich benötigt man für den Salat nur ganz wenige Zutaten und er ist sehr einfach und schnell zubereitet. Das macht ihn zu einem idealen Sommersalat.

Ein weiterer Pluspunkt sind die vielen Vitamine und Mineralien. Radieschen sind sind bekannt für ihren hohen Gehalt an Vitamin C und K. Dazu kommen dann noch Eisen und gesundes Senföl. Dies ist auch für die die Schärfe verantwortlich und wirkt sich positiv auf den Zuckerstoffwechsel aus. Dazu kommen dann noch die vielen guten Inhaltsstoffe aus dem Apfel und den Frühlingszwiebeln.

Gesund, leicht, kalorienarm und sehr lecker

Ihr bekommt also, mit wenig Aufwand, einen leichten, kalorienarmen Salat der dazu auch noch sehr gesund ist. Auch geschmacklich ist dieser Apfel-Radieschensalat ein Volltreffer. Die Schärfe aus den Radieschen harmoniert wunderbar mit der Säure aus dem Apfel und macht ihn zu einem echten Genuss. Wenn ihr die Zutaten da habt, dann probiert das Rezept doch einfach gleich aus.

Was benötigt Ihr für dieses Rezept?

Dieses Rohkost Rezept ist so einfach, dass ihr dafür nicht einmal besonderen Küchengeräte benötigt. Wie ihr im Video sehen könnt, habe ich das Dressing mit einem kleinen Milchaufschäumer verrührt. Das hat sich bei mir immer wieder bewährt. Falls euch so ein Gerätchen interessiert findet ihr dazu einen Link in den Empfehlungen.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Ernährung :Rohkost, Vegane Küche
Gericht :Beilage, Salat, Salate, Vorspeise
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :glutenfrei, laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Intro: "Heartwarming"
Artist: Kevin Mac Leod, www.incompetech.com
Quelle: Kevin Mac Leod
Lizenz: Creative Commons: By Attribution 4.0

Zutaten

  • 1 Bund Radieschen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 grüner Apfel
  • 2 EL Balsamico Essig
  • 1 EL Rapsöl, nativ
  • Saft von den Radieschen
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker, optional

Portionen: 2Personen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Radieschen waschen, die Blätter abschneiden und bis zur Wurzel in dünne Scheiben schneiden. Die Wurzel eignet sich übrigens hervorragend zum festhalten der Radieschen.
  • Die geschnittenen Radieschen in eine Schale geben, mit etwas Salz vermischen und beiseite stellen.
  • Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
  • Den Apfel vierteln, Kerngehäuse entfernen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Balsamico Essig, Rapsöl, Salz, Pfeffer und den aus den Radieschen ausgetretenen Saft in ein Glas geben und so lange mischen, bis sich das Salz gelöst und das Dressing schön cremig geworden ist. Falls nötig noch mit Salz oder Zucker abschmecken!

Tipps und Tricks

Beim Dressing könnt ihr euch was Salz, Zucker oder weitere Gewürze betrifft austoben. 
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.