Rohkost Frühstücks Smoothie

Rohkost Frühstücks Smoothie

Smoothie Rezepte gibt es eine ganze Menge. Viele davon enthalten exotische Zutaten und Superfoods damit sie besonders gesund und außergewöhnlich sind. Meist sind sie im Moment auch noch grün, was der Gesundheit ebenfalls sehr förderlich sein soll. Ganz anders unser Frühstücks Smoothie. Der ist nicht grün, Rohkost und vegan, kommt aber mit ganz einfachen Zutaten aus.

Ein ganz einfacher, schmackhafter Frühstücks Smoothie

Bei mir gehört dieser vitaminreiche Smoothie auf jeden Fall zu einem guten Morgen. Er ist schnell gemacht, sehr sättigend und vor allem schmeckt er auch noch richtig gut. Wenn es besonders warm ist, lege ich die Zutaten vorher in den Kühlschrank oder friere die Banane ein. In diesem Fall ist mein Frühstücks Smoothie dann auch noch eine herrliche Abkühlung.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 3 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Minuten
Arbeitszeit: 5 Minuten
Ernährung :Rohkost, Vegane Küche
Gericht :Getränke, Smoothies
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :glutenfrei, kalorienarm, laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Dead Drop Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 1 Möhre, groß
  • 1 Apfel
  • 1 Banane
  • 1 Orange
  • Wasser, nach Bedarf

Portionen:2Smoothies

Werbung

So wird´s gemacht

  • Apfel waschen entkernen und in grobe Würfel schneiden. Banane, Möhre und Orange schälen und auch in grobe Würfel schneiden. Alles in den Mixer geben! Wasser hinzu geben, bis die Früchte bedeckt sind! 2 Minuten mixen!
    Fertig! 🙂

Tipps und Tricks

Bisher keine Tipps.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

4 Antworten

  1. User sagt:

    Möhren gehören meines Erachtens nach nicht in einen Smoothie. Das Möhrenkraut jedoch schon. Da sitzen die Nährstoffe drin und nicht in der Wurzel. Genau wie bei der Roten Beete übrigens. Wenn Obst und Gemüse, dann einen Green Smoothie. Am besten mit Sprossen und Keimen. Aber jedem das Seine.

    • Nicole sagt:

      Hallo,
      vielen Dank für Deine Anregungen. Kannst Du mir sagen welche Nährstoffe denn im Möhrenkraut sitzen? Ich habe lange gesucht, ob ich das Kraut überhaupt essen kann, aber bisher habe ich dazu keine Informationen gefunden. Hast Du dazu vielleicht eine gute Informationsquelle?

      Warum bei uns die Möhre auch in den Smoothie kommt kann ich Dir verraten. In der Wurzel sitzen in jede Menge Beta-Carotine, die ihr auch ihre Farbe verleihen. Diese wandeln sich im Dünndarm in das lebenswichtige Vitamin A um und das ist gerade für Vegetarier und Veganer besonders wichtig, weil sie ja auf Fleisch bzw. alle tierischen Produkte verzichten. Außerdem sitzen in der Wurzel noch die Vitamie C und K sowie Folsäure. Als Zugabe gibt es noch die Mineralien Kalium, Kalzium und Zink. All diese guten Sachen sitzen vorwiegend in der Rinde der Wurzel. Dazu kommt noch, dass uns Möhre im Smoothie einfach gut schmeckt.

      Viele Grüße
      Nicole

  2. User sagt:

    Hallo Nicole!
    Ich habe es häufig im Zusammenhang mit grünen Smoothies gelesen. Darüber gibt es viele Seiten im Netz.

    Deine Seite gefällt mir auch sehr gut.

    Liebe Grüsse

  3. Angie sagt:

    Also ich mache meinen Smothie auch so nur ohne Wasser, dafür presse ich zwei Orangen aus, also ohne Fruchtfleisch, das wird so gegessen:-). Also Apfel, Orange und Karotte. Ohne Banane bei mir. Aber die rohe Karotte schmeckt auch abgesehen von den Vitaminen super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
24 ⁄ 2 =