Vegane Rohkost Erdbeer Kokosbällchen

Rohkost Kokosbällchen

Der Sommer ist da und ich habe an so einem herrlichen Tag so überhaupt gar keine Lust lange Texte zu schreiben. Ich vermute, auch ihr genießt lieber das wunderbare Wetter und verspürt weder das Verlangen ausführliche Texte zu lesen noch lange in der Küche zu stehen um irgendetwas Leckeres vorzubereiten. Diese Rohkost Erdbeer Kokosbällchen gehen aber trotzdem.

Gekühlte Erdbeer Kokosbällchen, genau richtig für warme Tage

Sie sind genau das richtige Fingerfood, wenn es mal richtig warm wird, denn sie sind schnell und einfache zubereite. Außerdem sind sie Rohkost. Folglich entfällt Kochen oder Backen. Wenn sie jedoch aus dem Eisfach kommen sind sie einfach umwerfend lecker. Das war´s. Ich wünsche euch ein tolles Sommerwochenende.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Ernährung :Rohkost, Vegane Küche
Gericht :Desserts, Fingerfood, Naschereien, Snacks
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet, zeitaufwändig
Eigenschaften :glutenfrei, laktosefrei, low-carb, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Accralate Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 200 gr Kokosraspeln
  • 100 gr Erdbeeren
  • Vanille, optional

Portionen:16Bällchen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Wie versprochen ist die Zubereitung denkbar einfach. Kokosraspeln im Mixer etwas feiner mahlen.
  • Erdbeeren mixen bis sie cremig sind.
  • Beides mischen, zu Bällchen formen und anschließend kühl stellen.

Tipps und Tricks

Wir haben für die Bällchen noch mal Erdbeeren gepflückt, aber ihr könnt natürlich jedes andere Obst der Saison verwenden. Ich werde sie am Wochenende wahrscheinlich auch mal mit Kirschen probieren.
Wenn die Bällchen so richtig kalt sind (eventuell kurz ins Kühlfach damit) sind sie natürlich auch eine tolle Erfrischung an warmen Tagen. Damit erklärt sich auch die relativ lange Zubereitungszeit, kühl Schmecken diese Leckereien einfach besser.
Die Inspiration zu diesem tollen Rezept habe ich aus dem Buch „Köstliche Kokos-Rezepte“ von Britta Diana Petri.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
3 + 16 =