Pfannengericht mit Bulgur und Gemüse

Pfannengericht mit Bulgur

Heute möchte ich euch ein Gericht vorstellen, dass schnell und einfach gemacht ist und sich hervorragend als Mittagessen eignet. Es entstand daraus, dass Montags bei uns oft „Resteessen“ angesagt ist. Dabei verwerte ich das Gemüse, welches vom Wochenende übrig geblieben ist. In diesem Fall habe ich damit ein Pfannengericht mit Bulgur und Gemüse gemacht.

Pfannengericht mit Bulgur – Resteessen auf hohem Niveau

Der größte Vorteil an so einem Gericht ist, dass mir das gute Gemüse nicht schlecht wird und wir nichts wegwerfen müssen. Außerdem ist es einfach und schnell zubereitet, schmeckt gut und macht auch noch lange satt. Dies ist vor allem auf den hochen Gehalt an Ballaststoffen im Bulgur zurückzuführen.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Whiskey on the Mississippi Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 200 gr Bulgur, grob
  • 400 ml Wasser, kochend
  • 500 gr Broccoli
  • 100 gr Erbsen
  • 1 Möhre
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Paprika
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1/2-1 EL Vegane Brühe
  • Öl, zum Braten
  • Gewürze, nach Geschmack, siehe Tipps

Portionen:4Personen

Werbung

So wird´s gemacht

  • Als erstes weicht ihr den Bulgur in die doppelte Menge kochendes Wasser ein. Nehmt dafür am besten eine Schüssel mit Deckel. 
  • Nun schneidet ihr das Gemüse klein. In die eine Schale gebt ihr das Gemüse, welches etwas länger kochen muss, also in diesem Fall die Möhre, den Staudensellerie und die Stiele vom Brokkoli. In die weitere Schale kommt das weichere Gemüse, also hier den Spinat, die Erbsen, die Frühlingszwiebeln, den Paprika und die Brokkoliröschen.
  • Als nächstes kommt der Bulgur mit dem Einweichwasser in die Pfanne und wird so lange gekochtr, bis kein Wasser mehr da ist.. Jetzt könnt ihr das Öl hinzugeben und den Bulgur anbraten. Wenn er leicht gebräunt ist, gebt ihr die Möhre, den Staudensellerie und die Stiele vom Brokkoli hinzu. Nach einiger Zeit gebt ihr die vegane Brühe und Gewürze eurer Wahl hinzu. Wenn alles gut durchmischt ist fügt ihr die Brokkoliröschen, die Erbsen, den Paprika, die Frühlingszwiebeln und den Spinat hinzu , gebt den Deckel auf die Pfanne und stellt den Herd auf die kleinste Stufe. Jetzt dauert es noch ca. 10 - 15 Minuten und Euer Essen ist fertig. Kurz durch rühren und servieren.
    Guten Appetit!

Tipps und Tricks

 Ich habe mit Basilikum, Oregano, Knoblauchgranulat und etwas Pfeffer aus der Mühle gewürzt.
Wir mögen das Gemüse wenn es noch bissfest ist. Wenn ihr es lieber ganz weich haben möchtet, kocht euer Essen einfach 5 Minuten länger.
Groben Bulgur bekommt ihr z. B. in türkischen Lebensmittelläden.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
21 ⁄ 7 =