Master Cleanse Limonade

Master Cleanse Limonade

Die Advents- und Weihnachtszeit bringt die meisten von uns dazu, mehr zu essen als es für unser Gewicht gut ist. Um das wieder auszugleichen mache ich zwischen Weihnachten und Silvester gern eine kurze Master Cleanse Diät, damit der Körper sich wieder erholen kann. Diese Diät basiert auf einer Limonade, welche man mehrmals täglich zu sich nimmt.

Die Master Cleanse Limonade ist auch ideal für eine kurze Diät

Vor allem Heißhungerattacken werden damit verhindert und so kommt der Körper binnen kurzer Zeit wieder ins richtige Lot. Die Master Cleanse Diät ist nicht neu, sondern wurde schon 1941 von Stanley Burroughs entwickelt. Wer diese Diät richtig machen möchte, darf aber mindestens 10 Tage lang keine feste Nahrung zu sich nehmen. Bei mir hilft es schon, wenn ich auf leichte Kost setze und die eine oder andere Mahlzeit durch die Limonade ersetze.


Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 5 Minuten
Ernährung :Vegane Küche
Gericht :Getränke
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :glutenfrei, laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Semi-Funk Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 2 EL Zitronenschaum
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Cayennepfeffer, oder mehr
  • 300 ml Wasser

Portionen:300ml Limonade

Werbung

So wird´s gemacht

  • Die Zitrone presst ihr entweder oder gebt sie, wie ich es im Video zeige, in den Mixer. Nun gebt ihr 2 Esslöffel Zitronensaft oder Zitronenschaum, 2 Esslöffel Ahornsirup, etwas Cayennepfeffer und 300 ml Wasser in ein von der Größe passendes Glas.</br>Umrühren und fertig!

Tipps und Tricks

Ich nehme gerne Zitronen an denen ich so viel weißes wie möglich dran lasse und mixe sie, weil ich so auch noch Bitterstoffe gratis mitgeliefert bekomme, welche sehr gut für den Körper sind.
Anstelle von Ahornsirup könnt ihr auch Zuckerrübensirup in hoher Qualität nehmen, da er genauso, wenn nicht mehr, positive Inhaltsstoffe wie Ahornsirup enthält.
Ich nehme Ahornsirup Grad A, weil er meinen Recherchen nach wesentlich reiner ist als B, C oder D. Außerdem bekommt man ihn (Grad C manchmal auch) in Reformhäusern, Bioläden, Drogeriemärkten und im Supermarkt.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

2 Antworten

  1. Martina sagt:

    Soooo lecker! Ich würze sie aber mit Chili, den richtig scharfen aus Indien. Und bei einer aufkommenden Erkältung ist dies, das Getränk, was einem die Lebensgeister wieder schenkt.

    • Nicole sagt:

      Hallo Martina,
      ja, bei richtig scharfen Chili, kommen manchmal mehr Lebensgeister wieder als einem lieb ist! 🙂
      Mir kann es aber auch nicht scharf genug sein!
      Liebe Grüße
      Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
24 ⁄ 12 =