Rohkost und vegan – Cashewcreme mit Kräutern

Cashewcreme mit Kräutern

Auch heute möchte ich euch noch einmal ein Rezept vorstellen, das ich in einem Rezeptbuch gefunden habe. Die Cashewcreme mit Kräutern stammt aus dem Titel „Local Superfoods“ von Franziska Schmid, welcher im Trias Verlag erschienen ist. Dieser Aufstrich ist nicht nur richtig lecker, er enthält als Zugabe, durch die Cashewnüsse, viele ungesättigte Fettsäuren, Eiweiß und B-Vitamine. Dazu kommen noch Magnesium, Kalium und Eisen. Das soll nicht nur Herz- und Kreislaufkrankheiten vorbeuten, sondern auch das Immun- und Nervensystem stärken und die Gehirnleistung steigern. Auch wenn der Winter sich derzeit eher wie Frühling anfühlt, ist so eine Dosis gesunder Zutaten, die unser Immunsystem in Schwung bringt, sicher nicht zu verachten.

Cashewcreme mit vielen gesunden Inhalten

Auf derart gesunde Zutaten aus den, so genannten, Superfoods setzt die Autorin auch bei den vielen anderen Rezepten in ihrem Büchlein. Mir gefällt, dass die Rezepte fast durchweg einfach und schnell zubereitet werden können. Was mir etwas fehlt sind mehr Bilder zu den Rezepten. Außer den Rezepten gibt es in dem Büchlein nützliche Anleitungen, beispielsweise wie man Grünkohl oder Sprossen selbst anzieht. Dazu kommt ein grober Überblick über die Superfoods. Das ist sicher interessant für alle, die sich einmal intensiver mit diesem Thema beschäftigen möchten, aber bisher noch kein Buch darüber haben.

Unser Buchtipp zum Rezept

Zuletzt aktualisiert am 11. September 2019 um 19:22 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Werbung

Zeitaufwand und Rezeptinfos

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Arbeitszeit: 10 Minuten
Ernährung :Rohkost, Vegane Küche
Gericht :Aufschnitt & Aufstriche
Schwierigkeit :einfach
Kosten :bis 5 €
Zeitaufwand :schnell zubereitet
Eigenschaften :glutenfrei, laktosefrei, sojafrei

Unser Video zum Rezept

Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod Intro: Heartwarming Titel: Radio Martini Lizenz: Royalty free music Website: www.incompetech.com

Zutaten

  • 125 gr Cashewkerne
  • 175 ml Wasser
  • 1/2 Zitrone, Saft
  • Gemischte Kräuter, gefroren
  • Meersalz, etwas

Portionen:300Gramm

Werbung

So wird´s gemacht

  • Die Zubereitung ist denkbar einfach. Cashewkerne vorher kurz mahlen, dann das Wasser hinzu geben und mixen. Nun den Saft einer 1/2 Zitrone hinzu geben und noch einmal mixen bis die Masse eine cremige Konsistenz bekommt. (siehe Tipps und Tricks)
  • Zum Schluss die Kräuter und die gewünschte Menge Salz kurz unter mixen. Vor dem Verzehr die Creme ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen, damit sie etwas fester wird. Besonders gut schmeckt die Creme auf Schwarzbrot.

Tipps und Tricks

Statt der gefrorenen Kräuter könnt ihr natürlich auch 1/2 Bund frische, gemischte Kräuter nehmen.
Wenn eure Creme zu flüssig ist, gebt einfach noch ein paar Cashewkerne hinzu, wenn sie zu fest ist etwas Wasser.
Wenn ihr es mit der Rohkost sehr genau nehmt, solltet ihr Cashewkerne in Rohkostqualität verwenden.
Habt ihr dieses Rezept schon ausprobiert?Markiert uns @mehralsrohkost oder tagged #mehralsrohkost

2 Antworten

  1. Sarah sagt:

    Hört sich lecker an! Und sieht sehr gut aus. Cashewkerne sind sowieso toll, reich an ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Proteinen. In dieser neuen Form kenne ich sie (noch) nicht :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
21 × 22 =