Seitan Koteletts zum Grillen oder Braten

An diesem schönen Frühlingswochenende kommt eine Seitan Variante zum Zuge, die ihr sowohl in der Pfanne als auch auf dem Grill zubereiten könnt. Diese Seitan Koteletts erinnern mich sehr an meine Kindheit, denn meine Oma war eine große Meisterin im Zubereiten unschlagbarer Koteletts. Ich bin dann immer um die Pfanne herum geschlichen, weil ich es kaum abwarten konnte, bis das Essen endlich fertig war. So etwas kann für ein ungeduldiges Kind schon sehr sehr lange dauern, aber meist wurde ich für meine Geduld dadurch belohnt, dass ich mir das erste Stück aussuchen durfte.

Seitan Koteletts für Pfanne und Grill

Das Rezept ist übrigens durch einen puren Zufall entstanden. Normalerweise koche ich meinen Seitan ja nicht, sondern lasse ihn in heißem Wasser ziehen. Diesmal jedoch habe ich den Herd versehentlich auf kleinster Stufe angelassen und so köchelten meine Seitan Stücke fröhlich vor sich hin, anstatt nur zu ziehen. Ich fand das, ungewollte, Ergebnis wirklich interessant und nach kurzem Überlegen entstanden aus den, vermeintlich verunglückten, Seitanstücken lecker gebratene Seitan Koteletts. Ich hoffe sie schmecken euch auch.

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 16 Kommentare
Seitan Koteletts
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 25 Minuten

Infos zum Rezept

Seitan Koteletts für Pfanne und Grill

Fleischersatz ist inzwischen in aller Munde. Heute zeigen wir euch, wie ihr ganz einfach leckere Seitan Koteletts zubereiten könnt.

Gericht Fleischersatz, Grillen, Pfannengerichte
Eigenschaft laktosefrei, low-carb, sojafrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit zeitaufwändig
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 3
  • 150 gr Glutenmehl
  • 150 ml Wasser
  • 250 ml Wasser zum Ruhen lassen
  • 2 Liter Kochwasser
  • 4 TL Salz
  • 30 ml Öl
  • Sojasoße optional, zum Marinieren
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack

Anleitungen

  1. Zuerst bereitet ihr euren Seitan zu. Dafür mischt ihr in einer Schale 150 g Glutenmehl mit 150 ml Wasser. Solltet ihr beim Vermischen feststellen, dass euer Seitan zu trocken ist, gebt hinterher einfach noch etwas mehr Wasser hinzu. Wenn der Seitan komplett vermischt ist, kommen noch einmal ca. 250 ml Wasser auf euren Seitan. Lasst ihn jetzt 10 Minuten ziehen. 

  2. Bevor ihr den Seitan in flache Stücke schneidet, setzt 2 Liter Wasser + 4 TL Salz in einem großen Topf auf . Jetzt schneidet ihr den Seitan und gebt die Seitanstücke vorsichtig in das kochende Wasser. Lasst sie bei geschlossenem Deckel 45 Minuten auf kleinster Stufe köcheln. 

  3. Nach der Kochzeit entweder den heißen Seitan in ein Sieb geben, kalt abspülen und ausdrücken oder erst abkühlen lassen und dann ausdrücken. Bevor ihr den Seitan bratet könnt ihr ihn marinieren. Hierfür eignet sich, meiner Meinung nach, Sojasoße sehr gut. Das Öl könnt ihr entweder direkt in die Pfanne geben oder die einzelnen Koteletts damit bestreichen. Wenn die Koteletts goldbraun sind, braucht ihr sie nur noch anrichten und genießen.

    Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Bitte verwendet unbedingt einen großen Topf, da sich der Seitan extrem ausdehnt.

Im Video seht ihr, wie ich den Deckel öffne, damit ihr sehen könnt, wie sich der Seitan ausdehnt. Normalerweise öffne ich den Deckel nicht.

Beim Marinieren sind eurer Fantasie natürlich kaum Grenzen gesetzt. Ich kann mir z.B. auch gut eine würzige Kräutermarinade vorstellen. Wenn ihr dazu Sojasoße verwendet, ist das Rezept natürlich nicht mehr sojafrei.


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Happy Bee - Surf
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
16 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sein, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.