Vegane Knabberei – Rohkost Chips

Was ist ein gemütlicher Fernsehabend ohne leckere Knabbereien? Bei einer guten Doku oder einem spannenden Film eine kleine Leckerei genießen, das gehört doch einfach dazu. Leider sind die meisten Sachen entweder zu kalorienreich oder erst gar nicht vegetarisch oder vegan. Deshalb habe ich nach Alternativen gesucht und habe mich an Rohkost Chips versucht.

Rohkost Chips, leichte vegane Knabberei

Nach ein wenig Herumprobieren fand ich eine vegane Rohkost-Chips-Variante, die uns sehr gut schmeckt und dazu noch sehr kalorienarm ist. Den Härtetest haben sie auch schon bestanden, denn auch unsere Kinder mögen diese Chips sehr gern.

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 6 Kommentare
Rohkost Chips
Vorbereitungszeit 2 Stunden 15 Minuten
Zubereitungszeit 8 Stunden
Arbeitszeit 10 Stunden 15 Minuten

Infos zum Rezept

Vegane Rohkost Chips

Die Zubereitung dieser veganen Rohkost chips ist zwar recht zeitaufwendig, aber wenn sie fertig sind, habt ihr eine leichte und leckere Knabberei.

Gericht Dörren, Snacks
Eigenschaft(en) glutenfrei, kalorienarm, laktosefrei, sojafrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit sehr zeitaufwändig
Ernährungsform Rohkost, Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 70 Gramm Chips
  • 50 gr Leinsamen
  • 150 ml Wasser
  • 2 Tomaten
  • 1 Möhre groß
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2-3 Blätter Stevia oder anderes Süßungsmittel
  • 1/4 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Salz
  • Wasser

Anleitungen

  1. Zuerst gebt ihr alle Zutaten bis auf den eingeweichten Leinsamen mit etwas Wasser in den Mixer. So lange mixen bis alles fein püriert ist. Nun den Leinsamen hinzugeben und noch einmal so lange mixen bis alles schön fein ist. Falls nötig jetzt so viel Wasser hinzu geben, bis die Masse relativ flüssig ist. Im Video zeige ich euch wie es aussehen sollte.

  2. Die fertige Masse mit einem Teelöffel in kleinen Klecksen auf euer, mit Backpapier ausgelegtes, Dörrgitter geben und 8 - 12 Stunden dörren. Wer kein Dörrgerät hat, kann auch den Backofen mit Umluft bei 75 Grad zum Dörren benutzen (Tür einen Spalt auf lassen). Dann sind eure Chips allerdings keine Rohkost mehr, aber immer noch sehr lecker. Damit die Chips Rohkost sind, dürft ihr sie nur bei maximal 45 Grad dörren und diese Temperatur konstant im Backofen zu halten ist nach meiner Erfahrung nach so gut wie gar nicht möglich.

Tipps und Tricks

Beim Würzen sind eurer Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt, da müsst ihr halt schauen welche Geschmacksrichtung euch am liebsten ist.


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Welcome to the Show
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
6 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sind, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.