veganfach Messe in Essen – Teil 3

Veganfach Messe in Essen

Der „Wilmersburger Käse“ war aber der absolute Hit. Dieser ist von normalem Kuhmilchkäse kaum zu unterscheiden und war innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Auf dem Foto seht ihr die Chefin des Ganzen. Die Kuh fand ich so niedlich, die musste unbedingt mit aufs Foto!

Am Stand von Wilmersburger Käse
Frau Irina Itschert, Geschäftsführerin  on Wilmersburger Käse

An einem Stand von „Spiruline Solaire“ konnte man Braunalgen Granulat aus der Provence probieren. Das schmeckt absolut nicht nach Fisch und ist ein gesundes Topping z. B. für Brote. Die Präsentation des ganzen fand ich auch absolut gelungen.

Besondere Präsentation - Spiruline Solaire
Besondere Präsentation – Spiruline Solaire

Am Stand von „Vega“ konnte man Nüsse und Trockenfrüchte in Bio- und Rohkostqualität kosten. Besonders lecker fand ich die Zedernüsse. Diese hatte ich vorher noch nie gegessen und war vom Geschmack sehr beeindruckt.

Der Stand von Vega
Der Stand von Vega

Am Stand von „biozeit“ gab es Kokosriegel zu kosten, die waren einfach nur zum Niederknien.

Biozeit - Kokosriegel vom Feinsten
Frau Schleuter, Geschäftsführerin von biozeit

Nicht vergessen zu erwähnen möchte ich den Stand von „PureRaw“. Mein Favorit waren hier die Kakaobohnen in Rohkostqualität. Die Bohnen sind so lecker, dass ich sie mittlerweile lieber esse als vegane Schokolade.

Der Stand von Pure Raw
Der Stand von Pure Raw

Zum 4. und letzten Teil meines Erfahrungsberichtes.