Seitan – Backen statt Grillen!

Veganer Backseitan

Was war das denn für ein Wetter am Wochenende? Eigentlich stand bei uns ein schönes, entspanntes Grillen mit Freunden und vielen veganen Leckereien auf dem Programm, aber das fiel nicht nur ins Wasser sondern wurde auch noch buchstäblich verhagelt.


Nass und kalt war es und deshalb entschloss ich mich am Freitag, ein paar neue Ideen mit Seitan auszuprobieren, die mir schon lange im Kopf herum gingen. Dieses mal habe ich den Seitan nicht gebraten oder gegrillt, sondern in drei verschiedenen Varianten gebacken. Die Ergebnisse waren nicht nur optisch überzeugend, sondern schmeckten auch noch so gut, dass am Abend nichts mehr davon übrig war. Meine Familie eröffnete mir, dass dies doch die einmalige Chance sei, die Rezepte gleich am Samstag noch einmal zu verfeinern und zu optimieren.

Das habe ich dann auch gleich gemacht, denn Frau hat ja nichts Besseres zu tun, als die Lieben zu verwöhnen. Die Ergebnisse waren wiederum überzeugend und deshalb werdet ihr bereits zum nächsten Wochenende ebenfalls in den Genuss eines dieser Rezepte kommen. Ich hoffe es schmeckt euch dann auch so gut wie uns. Das Wetter dürfte allerdings trotzdem wieder besser werden. 😉

Hier findet ihr das Rezept für Vegane Seitan Brustfilets

Vegane scharfe Seitanbällchen gibt es hier.

10 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.