Veganes, frittiertes Hühnchen

Ich weiß, dass viele Vegetarier und Veganer durchaus auch den Geschmack von Fleisch mögen. Besonders Huhn scheint hoch im Kurs zu stehen. Deshalb habe ich lange im Internet gesucht und selbst herum probiert um eine vegane Variante eines meiner Lieblingsgerichte, nämlich frittiertes Hühnchen, so hin zu bekommen dass sie auch einem Fleischesser schmecken könnte.

Kann man mit Seitan frittiertes Hühnchen nachempfinden?

Es scheint mir gelungen zu sein, denn die veganen Hühnchen, die ihr ab heute als Video und Rezept in meinem Blog findet sind bereits ausgiebig getestet. Sie haben eine schöne Konsistenz und sind würzig im Geschmack. Am besten schmecken sie natürlich frisch, aber auch aus dem Kühlschrank sind sie noch wirklich gut.

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 48 Kommentare
Frittiertes Hühnchen
Vorbereitungszeit 2 Stunden 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 2 Stunden 40 Minuten

Infos zum Rezept

Veganes, frittiertes Hühnchen

Frittiertes Hühnchen aus Seitan? Das geht. Die Konsistenz weicht natürlich ein wenig ab, aber der Geschmack ist unglaublich würzig und lecker.

Gericht Fingerfood, Fleischersatz
Eigenschaft(en) laktosefrei, low-carb, sojafrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit zeitaufwändig
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 4 Personen
  • 300 gr Glutenmehl
  • 2 TL Knoblauchgranulat
  • 2 TL Zwiebelgranulat
  • 2 TL Paprikapulver
  • 2 TL Currypulver
  • 3 TL Vegane Brühe
  • 1/4 TL Zucker
  • 300 ml Wasser

Anleitungen

  1. Die trockenen Zutaten gut mischen und in die Küchenmaschine geben. Dann Wasser zugeben und gut durchmischen. Den fertigen Teig zwei Stunden ruhen lassen, bis er die doppelte Größe erreicht hat. Wenn der Teig so weit ist, einen Liter Sonnenblumenöl (Rapsöl) in einem Topf erhitzen. 

  2. Nun kleine Stücke Teig abreißen und auseinander ziehen, mit den Fingern ein paar Löcher hinein machen und in das heiße Fett geben und goldbraun ausbacken. Durch die Löcher bekommt es Hühnchen-Optik.

Tipps und Tricks

Wer keine Küchenmaschine hat kann auch ein Handrührgerät nehmen oder einfach mit einem Kochlöffel das Wasser unterrühren. Glutenmehl bekommt ihr beim Bäcker, in einer Mühle oder im Bioladen. Einfach mal fragen. Ihr könnt das Mehl auch selbst waschen, dass schmeckt aber dann ein wenig anders, da die Gewürze im Teig fehlen. Ihr müsstet die veganen Hühnchen dann mit Gewürzen bestreuen.


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Tafi Maradi
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
48 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sind, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.