Veganer Schnittkäse zum selber machen

Da ich immer wieder von euch gefragt wurde, ob ich nicht einmal veganer Schnittkäse auf meiner Liste stünde, habe ich viele, viele, viele Versuche gemacht um einen wirklich leckeren, schnittfesten, veganen, Käse zu realisieren. Da meine Kreationen mit schöner Regelmäßigkeit scheiterten, war ich irgendwann so weit, das Projekt zu begraben und es bei einem veganen Weichkäse zu belassen. Dann jedoch inspirierten mich einige Rezepte auf einer meiner Lieblingsseiten, der „Dimension Vegana„, dazu noch einen letzten Versuch in Angriff zu nehmen.

Nach vielen Versuchen endlich ein brauchbarer Veganer Schnittkäse

Das Ergebnis hat mich völlig überrascht und der Käse war binnen weniger Stunden verzehrt, da die ganze Familie immer wieder herzhaft zugriff. Damit hatte ich nun wirklich nicht gerechnet und da ich nicht einmal dazu gekommen war, den Käse eine Nacht im Kühlschrank aushärten zu lassen, „musste“ ich natürlich neuen machen. Den habe ich natürlich gleich gefilmt, damit ihr auch probieren könnt, ob dieser vegane Käse euch auch so gut schmeckt wie uns.

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 24 Kommentare
Veganer Schnittkäse
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten

Infos zum Rezept

Veganer Schnittkäse

Ein veganer Schnittkäse ist gar nicht so einfach herzustellen, da daraus oft ein Weichkäse wird. Mit diesem Rezept gelingt ein schnittfester Käseersatz.

Gericht Käseersatz
Eigenschaft laktosefrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit recht schnell zubereitet
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 600 Gramm
  • 30 gr Klebreismehl
  • 30 gr Tapiokamehl
  • 80 gr Kartoffelmehl
  • 250 ml Sojamilch
  • 30 gr Cashewkerne
  • 10 gr Agar Agar
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1/4 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 TL Zitronensaft
  • 30 gr Edelhefeflocken
  • 125 gr Öl

Anleitungen

  1. Zuerst füllt ihr die Cashewkerne in euren Mixer und mahlt sie fein. Danach gebt ihr die Sojamilch hinzu und vermixt beides. Jetzt gebt ihr die restlichen Zutaten in euren Mixer. Zuerst die Flüssigen, dann die Festen. Wenn ihr, so wie ich, einen Mixer mit Stampfer habt ist nach 1 Minute alles gut vermengt. Eventuelle Reste mit einem Teigschaber in die Masse schieben und noch einmal kurz mixen. 

  2. Nun füllt ihr eure Käsemasse in eine zuvor eingefettete Backform und verschließt diese mit dem Deckel. Sollte eure Backform keinen Deckel haben tut es auch Alufolie. Die Backform gebt ihr nun 30 Minuten in den auf 190 Grad vorgeheizten Backofen. 

  3. Auch wenn ihr es nicht abwarten könnt den Käse zu probieren, solltet ihr unbedingt warten, bis er komplett abgekühlt ist. Der Käse ist dann schnittfest aber noch recht weich. Nach mindestens 24 Stunden im Kühlschrank hat er die ideale Konsistenz. Besonders gut schmeckt der Schnittkäse auf Schwarzbrot.

    Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Wundert euch nicht, der Käse ist zwar sehr lecker, aber er hat auch einen recht hohen Fettgehalt, wie man ihn von Käse gewohnt ist. 


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Pride
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
24 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sein, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.