Veganer Sandkuchen zum Nachmachen

Heute habe ich einen leckeren, ganz einfachen, Sandkuchen für euch. Das Rezept stammt jedoch nicht von mir, sondern aus dem Buch „Kaffeeklatsch vegan“ von Isabell Keller. Ich war gleich so begeistert von dem Buch, dass ich beim Trias Verlag, bei dem das Buch erschienen ist, angefragt habe, ob ich hier das eine oder andere Rezept daraus vorstellen darf. Zu meiner Freude bekam ich die Erlaubnis und habe mir als erstes einen Sandkuchen heraus gesucht, der sich auch schnell in einen Marmor- Blaubeer- oder Zitronenkuchen verwandeln lässt. Damit habt ihr eine Basis aus der ihr gleich mehrere Leckereien zaubern könnt.

Ein Sandkuchen als Basis für andere Leckereien

Dies ist von der Autorin des Buches auch so gewollt, denn sie gibt oftmals Tipps und Anregungen, wie man beispielsweise Zutaten austauschen oder weglassen kann, wenn man mal etwas nicht im Hause hat. Das Gute an den Rezepten und ein weiterer Pluspunkt des Buches ist allerdings, dass durchweg Zutaten verwendet werden, die normalerweise in Küche vorrätig sind, so dass man selten in die Verlegenheit kommt, dass etwas fehlt. Mit dem was zur Verfügung steht, lassen sich die herrlichsten Kuchen, Cremeschnitten, Cupcakes, Torten und vieles mehr zubereiten. Manche Rezepte brauchen etwas mehr Zeit, aber gelungen sind bei uns alle, die wir ausprobiert haben.

Probiert den Sandkuchen einfach mal aus und wenn ihr Lust habt, könnt ihr ihn ja auch nach eurem Gusto verändern und eure Variationen hier posten.

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 14 Kommentare
Veganer Sandkuchen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten

Infos zum Rezept

Veganer Sandkuchen

Ein veganes Rezept für einen Sandkuchen, aus dem ihr auch ganz leicht andere Leckereien wie z.B. einen Blaubeer- oder Zitronenkuchen machen könnt.

Gericht Backwaren, Naschereien
Eigenschaft(en) laktosefrei, sojafrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit recht schnell zubereitet
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 12 Stücke
  • 100 gr Vegane Margarine
  • 190 gr Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 350 ml Mineralwasser
  • 275 gr Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  2. Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Etwas Mehl und Mineralwasser hinzu geben und verrühren. Nun die restlichen Zutaten hinzu geben und zu einem glatten Teig verrühren.

  3. Den Teig in eine eingefettete und leicht bemehlte Kastenform füllen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 60 Minuten backen. Sobald sich eine feste Oberfläche gebildet hat, den Kuchen mit Alufolie abdecken. Das ist ca. nach 5 Minuten der Fall.

  4. Nach dem Backen den Kuchen ca. 10 Minuten auskühlen lassen und dann auf ein Auskühlgitter geben. Ihr könnt den Kuchen anschneiden, wenn er gut ausgekühlt ist. 

Tipps und Tricks

Solange der Kuchen warm ist, ist er noch recht instabil, aber sobald er ausgekühlt ist, könnt ihr ihn genauso behandeln wir anderen Kuchen auch.


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Clean Air
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
14 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sind, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.