Veganer Labneh – Frischkäse aus Joghurt

Labneh ist ein orientalischer Frischkäse, den wir in unserem Ägypten-Urlaub kennengelernt haben. Dort wird er aus Laban hergestellt. Das ist eine mit speziellen Bakterien gesäuerte Milch von Kühen, Schafen, Kamelen oder Ziegen. Der Lebneh (auch Labné) ist eine entwässerte Variante, welche in weiten Teilen des östlichen Mittelmeeres verbreitet ist.

Labneh, vegan dank Sojajoghurt

Weil diese Frischkäsevariante bei den  Urlaubsgästen in unserem Hotel so gut ankam, habe ich den Küchenchef gefragt, wie sie diesen Käse herstellen. Dies habe ich dann hier Zuhause natürlich gleich mit Sojajoghurt ausprobiert. Es hat wunderbar geklappt und unseren veganen Speiseplan um eine weitere Spezialität erweitert.

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 11 Kommentare
Veganer Labneh
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 12 Stunden
Arbeitszeit 12 Stunden 5 Minuten

Infos zum Rezept

Veganer Labneh - Frischkäse aus Joghurt

Dieser schmackhafte orientalische Frischkäse wird mit diesem Rezept, dank Sojajoghurt, zu einem veganen Labneh. Probiert es einfach mal aus.

Gericht Aufstriche, Desserts, Käseersatz
Eigenschaft glutenfrei, kalorienarm, laktosefrei, low-carb
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit sehr zeitaufwändig
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 250 Gramm Frischkäse
  • 500 gr Sojajoghurt
  • 1/8-1/2 TL Salz nach Geschmack

Anleitungen

  1. Erst einmal macht ihr ein Sieb in eine Schale und legt es mit Küchenkrepp aus. Danach rührt ihr einfach etwas Salz in den Sojajoghurt ein. Nach dem Umrühren gebt ihr die Masse in dieses Sieb, so dass die Flüssigkeit langsam in die Schale tropfen kann. Das dauert natürlich und deshalb stellt ihr das Ganze 12 Stunden lang in den Kühlschrank. Danach könnt ihr den fertigen Frischkäse in ein passendes Behältnis umfüllen und genießen.

Tipps und Tricks

Wenn ihr nur wenig Salz hinzu gebt und nach dem Abtropfen frische Früchte oder Konfitüre hinzugebt, schmeckt dieser Frischkäse auch süß super lecker. Ich mag ihn am liebsten mit Kakaopulver und etwas Agaven-Dicksaft.


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Sax, Rock and Roll
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
11 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sein, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.