Veganer Curryreis mit Kokosmus

Da der Sommer ja noch nicht so richtig in Schwung kommen mag, habe ich heute ein Rezept für euch, welches sowohl warm, als auch kalt schmeckt. So könnt ihr, je nach Wetterlage, entscheiden wie ihr euren Curryreis genießen wollt. Die Besonderheit an diesem Rezept ist das Kokosmus. Es macht den Reis besonders cremig und verleiht ihm eine besondere Note und das obwohl nur sehr wenig Kokosmus im Rezept verwendet wird.

Curryreis mit Kokosmus, eine interessante Geschmackskombination

Kokosöl/Kokosmus enthält einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren, was ja normalerweise nicht besonders gut ist. Dennoch deuten Forschungen darauf hin, dass es, in Maßen genossen, antibakteriell wirkt und beim Abnehmen helfen kann. Dafür verantwortlich ist vor allem der hohe Anteil der Laurinsäure. Außerdem werden Kokosöl positive Effekte auf das Herz/Kreislaufsystem, den Cholesterinwert und den Bluthochdruck nachgesagt. Auch bei Diabetes soll es positive Auswirkungen haben. Hier ist sicher noch eine ganze Menge Forschungsarbeit notwendig, um genau festzustellen was davon wirklich nachweisbar ist.

Wichtig ist, dass man damit andere Fette ersetzt und es nicht zusätzlich zu sich nimmt. Außerdem kaufe ich nur kalt gepresstes, natives, Bio Kokosöl und Kokosmus, da industriell verarbeitete Kokosfette meiner Ansicht nach, sogar gesundheitsschädlich sind.

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher Keine Kommentare
Veganer Curryreis mit Kokosmus
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten

Infos zum Rezept

Veganer Curryreis mit Kokosmus

Dieses Gericht schmeckt kalt und warm. Veganer Curryreis mit Kokosmus überzeugt darüber hinaus mit einer spannenden Geschmackskombination.

Gericht Pfannengerichte, Reisgerichte
Eigenschaft(en) laktosefrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit schnell zubereitet
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 3 Personen
  • 200 gr Langkornreis
  • 400 ml Wasser
  • 1 TL Meersalz
  • 2 EL Kokosmus
  • 1 Dose Erbsen klein
  • 1 Dose Mais klein
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Paprika rot
  • 1 Stück Ingwer klein
  • 1 TL Koriander
  • 1 TL Currypulver
  • 1 TL Galgant
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 TL Kokosöl
  • Salz nach Geschmack
  • Pfeffer nach Geschmack

Anleitungen

  1. Zuerst den Langkornreis so lange spülen bis das Wasser klar bleibt. Das Wasser abgießen und den Reis zur Seite stellen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in kleine Würfel schneiden und in eine Schale geben. Die Paprikaschote würfeln und in eine separate Schale geben. 

  2. Nun das Kokosöl in eine Pfanne geben und heiß werden lassen. Zwiebel-, Knoblauch- und Ingwerwürfel hinzu geben und glasig werden lassen. Den Reis hinzu geben und leicht glasig werden lassen, danach das Kokosmus unterrühren, vorsichtig das Wasser hinzu geben und kurz durch rühren. 

  3. Die Pfanne mit einem Deckel verschließen. Sobald es anfängt zu kochen den Herd auf die kleinste Stufe stellen und nach 5 Minuten ganz ausschalten. Den Reis weitere 10 Minuten garen lassen. Bitte den Deckel während dieser Zeit geschlossen halten. Den Herd wieder anschalten und die Gewürze und die Sojasoße in den Reis geben und wieder gut durch rühren. Als letztes die Paprika unterrühren, Herd ausschalten, mit dem Deckel verschließen und noch einmal ca. 5 Minuten ruhen lassen, bis die Paprika bissfest gegart ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

    Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Derzeit noch keine Tipps


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Cold Funk
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sind, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.