Vegane Grillspieße mit Seitan, Paprika und Zwiebel

In den letzten Monaten habe ich an einem neuen Rezept für die Grillsaison getüftelt und in der letzten Woche war es dann so weit. Am ersten, wirklich warmen, Frühlingswochenende haben wir den Versuch gewagt und zum ersten mal Vegane Grillspieße aus Seitan gegrillt.

Vegane Grillspieße für den gelungenen Grillabend

Den Seitan habe ich diesmal ganz anders vorbereitet, als bei meinen veganen Barbecue Spießen aus Seitan und das Ergebnis hat uns absolut überzeugt. Die Spieße sind nicht nur optisch toll, sondern schmecken auch noch richtig gut. Bei uns werden sie sicherlich noch bei vielen veganen Grillabenden auf den Rost kommen.

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 17 Kommentare
Vegane Grillspieße aus Seitan
Vorbereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 40 Minuten

Infos zum Rezept

Vegane Grillspieße mit Seitan, Paprika und Zwiebel

Dieses Rezept für vegane Grillspieße wird euer Repertoire an Grillgut für einen gelungenen veganen Grillabend definitiv bereichern. Probiert sie aus!

Gericht Fleischersatz, Grillen
Eigenschaft laktosefrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit zeitaufwändig
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 5 Spieße
  • 100 gr Glutenmehl
  • 150 ml Wasser
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • Sojasoße dunkel, nach Bedarf
  • Wasser so viel wie Sojasoße
  • Öl zum Braten
  • 2 Liter Wasser
  • 2-4 TL Salz

Anleitungen

  1. Zuerst bereitet ihr den Seitan vor. Hierfür mischt ihr einfach das Glutenmehl mit 150 ml Wasser. Den rohen Seitan teilt ihr in 2 Stücke und gebt ihn in das noch kalte gesalzene Wasser. Wenn das Wasser anfängt zu kochen, den Herd ausstellen und den Topf mit geschlossenem Deckel eine Stunde ruhen lassen. Bitte den Deckel auf gar keinen Fall öffnen, sonst gelingt euer Seitan nicht. 

  2. Bis dahin könnt ihr schon einmal die Paprika und die Zwiebel in große Stücke schneiden und den Grill vorbereiten. Wenn der Seitan dann fertig ist, schneidet ihr ihn in ca. 3 cm große Würfel. Bevor ihr das Öl in die Pfanne gebt, trocknet ihr die Seitanstücke noch ein wenig in der heißen Pfanne, damit es beim Braten nicht so spritzt..Wenn die Stücke goldbraun gebraten sind, gebt ihr die Sojasoße und noch einmal die selbe Menge Wasser hinzu. Alles gut durch rühren, damit es eine schöne Farbe annimmt. 

  3. Jetzt braucht ihr nur noch die Spieße zu bestücken und dann geht es an den Grill. Beim Grillen orientiert ihr euch am Besten am Gemüse. Sobald das schön weich ist, sind eure Spieße fertig. Wir grillen die Spieße deshalb immer am Rand bei weniger Hitze oder, wenn wir einen geschlossenen Grill benutzen, sogar nur mit indirekter Hitze. So kann das Gemüse genauso werden wie man es haben will, ohne von außen zu verbrennen. Erst kurz vor Schluss bekommen die Spieße dann noch einmal richtige Hitze, damit sie perfekt werden.

    Viel Spaß beim Grillen!

Tipps und Tricks

Bitte das Kochwasser nicht zu stark salzen, da die dunkle Sojasoße auch salzig ist.

Ich empfehle Metallspieße, da der Seitan sich von Metallspießen hervorragend lösen lässt und die Spieße auf dem Grill nicht verbrennen.


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Aretes
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
17 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sein, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.