Vegane Erdnuss-Schoko Cupcakes

Liebe Leute, ihr macht es uns ja manchmal ganz schön schwer. Wir haben euch ja am Freitag ein Rezept für vegetarische Cupcakes vorgestellt und viel Lob und tolle Kommentare dafür bekommen. Darüber freuen wir uns natürlich sehr. Es gab aber auch viele Mails mit etwas traurigen Kommentaren, weil die vorgestellten Cupcakes vegetarisch und nicht vegan waren. Deshalb sind wir gestern noch einmal los, haben Zutaten gekauft und meine Tochter hat sich daran gemacht auch eine vegane Variante ihrer Erdnuss-Schoko Cupcakes zu machen.

Vegan und extrem lecker, Erdnuss-Schoko Cupcakes

Es hat tatsächlich geklappt. Die veganen Cupcakes sind toll geworden und werden euch sicher schmecken. Da unsere Tochter bis zum Ende der Fastenzeit keine Süßigkeiten isst, muss sie nun leider dabei zuschauen, wie wir die köstlichen Leckereien genüsslich verzehren, denn wir wollen ja schließlich nicht, dass sie hart und trocken werden. Naja und während wir uns über die leckeren Cupcakes her gemacht haben, hat sie sogar noch das Video für euch geschnitten. Wir hoffen, dass es euch gefällt.

Wir sind uns im übrigen sehr sicher, das dies alles in nicht allzu ferner Zukunft, einen sehr hohen Preis für uns haben wird. 🙂

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 4 Kommentare
Vegane Erdnuss-Schoko Cupcakes
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 55 Minuten

Infos zum Rezept

Vegane Erdnuss-Schoko Cupcakes

Diese wunderbaren Erdnuss-Schoko Cupcakes schmecken großartig und man mag fast nicht glauben dass diese Leckerei wirklich vegan ist.

Gericht Backwaren, Fingerfood, Naschereien
Eigenschaft(en) keine besonderen Eigenschaften
Schwierigkeitsgrad mittelschwer
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit recht schnell zubereitet
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 12 Cupcakes

Für die Cupcakes

  • 165 gr Weizenmehl
  • 100 gr Margarine
  • 120 gr Zucker
  • 1,5 TL Backpulver
  • 100 ml Sojamilch
  • 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 50 gr Kakaopulver
  • 1 Päckchen Vanillepulver

Für das Topping

  • 100 gr Margerine
  • 120 gr Erdnüsse
  • 150 gr Zucker
  • Einige Erdnüsse zur Deko

Anleitungen

  1. Zuerst heizt ihr euren Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor. Dann schlagt ihr die Margarine mit 120 g Zucker schaumig. Mischt nun separat das Mehl mit dem Backpulver, dem Kakao und dem Vanillezucker und gebt diese Mischung dann zu eurer schaumig geschlagenen Margarine. Während ihr weiter rührt, gebt ihr nun die Sojamilch und das Mineralwasser hinzu. Rührt so lange, bis sich alles schön verbunden hat. Verteilt dann den Teig gleichmäßig auf die Papierbackförmchen in der Muffinform und gebt diese dann für 25 Minuten in den Backofen. 

  2. Wenn die Cupcakes abgekühlt sind, könnt ihr das Topping vorbereiten. Hierzu vermahlt ihr in einem Minimixer 150 g Zucker zu Puderzucker und die Erdnüsse zu Erdnussbutter. In einer Schüssel schlagt ihr dann die Erdnussbutter, Margarine und Puderzucker schaumig und gebt die Masse in einen Spritzbeutel. Damit dekoriert ihr nun eure Cupcakes und macht im Anschluss noch einige Erdnüsse oben auf die "Hütchen".

    Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Ihr könnt die Cupcakes nach dem Verzieren erst einmal in den Kühlschrank stellen, dann gewinnen die Hütchen schneller an Konsistenz und verlaufen euch nicht.


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Perspectives
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
4 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sind, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.