Vegane Barbecue Spieße aus Seitan

Auch wenn der Sommer noch nicht richtig durchstartet, ist es Grillzeit. Diejenigen die gern ihre Zeit draußen verbringen um gemeinsam mit Freunden oder der Familie ihre Lebensmittel auf dem Grill zubereiten, lassen sich auch von ein bisschen Wind und Regen nicht von ihrem Grillvergnügen abbringen. Davon sind auch Vegetarier und Veganer nicht ausgenommen und deshalb habe ich lange an einem Rezept für vegane Barbecue Spieße herumprobiert. Inzwischen sind diese richtig lecker und deshalb will ich sie euch natürlich nicht vorenthalten.

Diese veganen Barbecue Spieße schmecken auch Nicht-Veganern

Dieses Rezept für Grillspieße basiert auf Seitan und kann sich in Bezug auf Geschmack und Konsistenz auch bei Nicht-Veganern sehen lassen. Wir haben auf jeden Fall die Erfahrung gemacht dass auch bekennende Fleischesser herzhaft zugegriffen haben. Noch mehr vegane Grillrezepte habe ich euch hier zusammen gestellt: Veganes für den Grillabend

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 19 Kommentare
Vegane Barbecue Spieße
Vorbereitungszeit 3 Stunden
Zubereitungszeit 1 Stunde 10 Minuten
Arbeitszeit 4 Stunden 10 Minuten

Infos zum Rezept

Vegane Barbecue Spieße aus Seitan

So ziemlich jeder liebt es, zu Grillen. Diese veganen Barbecue Spieße sorgen auch bei einem veganen Grillabend für den echten Grillgenuss.

Gericht Fleischersatz, Grillen
Eigenschaft laktosefrei
Schwierigkeitsgrad mittelschwer
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit zeitaufwändig
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 6 Spieße
  • 450 gr Glutenmehl
  • 750 ml Wasser
  • 3 TL Currypulver nach Geschmack
  • 3 EL Tomatenmark nach Geschmack
  • Sojasoße süß
  • Sojasoße
  • Tomatenmark

Anleitungen

  1. Erst mischt ihr das Glutenmehl und das Currypulver. Dann fügt Wasser und Tomatenmark hinzu. Wieder mischen! Den fertigen Teig in 6 Stücke teilen, dann in kaltes, leicht gesalzenes, Wasser legen und zum Kochen bringen. Zwischendurch immer wieder mal rühren, damit der Teig nicht am Topfboden festklebt. Sobald der Teig kocht Herd den ausschalten und mit geschlossenem Deckel ziehen lassen - mindestens 2 Stunden, aber noch besser über Nacht. Nun habt ihr den zur Weiterverarbeitung fertigen Seitan. 

  2. Den Seitan nun in Stücke schneiden und in heißem Fett ausbacken. Danach herausnehmen und kalt werden lassen. Ich lege die Stücke immer auf einen Teller mit einem Küchenkrepp damit das Fett ein wenig absaugt. 

  3. Die Zeit des Abkühlens könnt ihr nutzen, um die Marinade herzustellen. Für diese mischt ihr einfach Tomatenmark und süße Sojasoße. Normalerweise wählt man das Verhältnis 2:1 aber ihr könnt es natürlich auch variieren je nachdem wie "tomatig" ihr die Marinade haben wollt. Etwas süßlich ist die Sauce auf jeden Fall und wer das so mag kann lässt es einfach so. Ansonsten wie in den Zutaten beschrieben noch etwas normale Sojasoße hinzufügen. Da muss sich jeder ein wenig an seinen Lieblingsgeschmack herantasten. Am Ende werden die kalten Seitanstücke mariniert, aufgespießt und kurz gegrillt.

Tipps und Tricks

Die Spieße sind auch ohne sie zu grillen absolut lecker. Ich mache immer mehr, da einige der marinierten Seitanstücke immer auf wundersame Weise durch Kinderhände verschwinden.

Noch ein Wort zur Marinade und zum Seitan.
Wie ihr seht gibt es bei der Marinade keine festen Regeln. Hier müsst ihr euch einfach an euren Lieblingsgeschmack herantasten, aber gerade das macht ja den Spaß beim Kochen aus. Außerdem verwende ich in diesem Rezept drei Tassen Wasser für den Seitan, damit wird er recht weich. Wer ihn fester mag, muss hier weniger Wasser verwenden. Auch hier müsst ihr euch heran tasten.

Bitte grillt die Spieße nicht zu lange, da sonst die Marinade anbrennt.


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: Rains Will Fall
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
19 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.