Rohkost Gazpacho Andaluz

Das Gazpacho Andaluz stammt, wie der Name schon vermuten lässt, aus Andalusien und der Algarve. Die Ursprünge gehen jedoch auf die Mauren zurück. Gazpacho ist eine vitaminreiche, kalte Suppe, die sich ganz besonders für warme Tage eignet und davon gibt es ja in Afrika und im Süden der iberischen Halbinsel genug.

Dieses Rohkost Gazpacho ist gesund und glutenfrei

Ursprünglich bestand die Suppe nur aus Brot, Knoblauch, Essig, Öl und Wasser. Später kamen dann die ungekochten Gemüse dazu und machten sie noch gehaltvoller. In dieser Rohkost-Variante des Gazpacho fehlt das Brot, da ich festgestellt habe, dass die Suppe dann trotzdem sehr lecker ist. Dafür ist sie aber glutenfrei und kalorienärmer.

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 3 Kommentare
Vegane Gazpacho Andaluz
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 5 Minuten

Infos zum Rezept

Rohkost Gazpacho Andaluz

Das Gazpacho ist eine traditionelle kalte Suppe aus dem Süden Spaniens und Portugals. Diese Rohkost Variante kommt ohne Brot aus und ist daher glutenfrei.

Gericht Suppen
Eigenschaft(en) glutenfrei, kalorienarm, laktosefrei, low-carb, sojafrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit schnell zubereitet
Ernährungsform Rohkost, Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 2 Personen
  • 500 gr Tomaten
  • 50 gr Paprika grün
  • 250 gr Salatgurke geschält
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 25 ml Essig
  • 50 ml Olivenöl
  • 1/2 TL Salz

Anleitungen

  1. Zuerst alle Zutaten in grobe Stücke schneiden. Nun die Zutaten nach und nach in den Mixer geben. Am besten fangt ihr mit den Tomaten an. Ganz zum Schluss kommt das Olivenöl.

Tipps und Tricks

Wer die Gazpacho ganz authentisch haben möchte, sollte noch eine Scheibe Toastbrot mit in den Mixer geben. Dann ist sie aber nicht mehr glutenfrei und auch keine Rohkost mehr.


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Titel: No Frills Comparsa
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
3 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sind, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.