Pasta mit Walnuss-Sauce

Mit dem Herbst kommt auch die Zeit der herbstlichen Früchte. Dazu gehören auch die wohlschmeckenden Walnüsse. Meist werden sie als kleiner Snack verspeist, aber sie eignen sich auch sehr gut zum Verfeinern von Gerichten. Bei diesem Pasta Rezept sorgt z.B. die Walnuss-Sauce für die ganz besondere Note. Das Rezept stammt noch einmal aus dem Buch „VEGAN international“ von Gabriele Lendle, welches 2014 im Trias Verlag erschienen ist.

Walnuss-Sauce, die besondere Zutat

Früher wurden Walnüsse gern auf ihren sehr hohen Fettgehalt reduziert. Immerhin stecken in 100 Gramm Walnüssen ca. 65 Gramm Fett. Allerdings sind davon 9 Gramm ungesättigte Fettsäuren und 47 Gramm mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese gelten als sehr gesund. Dazu kommen Zink, Kalium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Kalzium. Auch die Vitamine A, B1, B2, B3, C, E und Pantothensäure sind in Walnüssen enthalten. Insgesamt stecken in Walnüssen viele gesunde Inhaltsstoffe und damit gute Gründe, sie in Maßen, zu genießen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt die Empfehlung, dass eine Handvoll Nüsse täglich gesund sind.

In diesem Rezept sind etwas mehr Nüsse enthalten, aber es ist ja auch, je nach Menge der Pasta, für 2-3 Personen ausgelegt. Zudem eignet sich das Gericht weniger zum alltäglichen Genuss, sondern ganz ausgezeichnet für besondere Anlässe wie Feiern oder Festtage. Probiert es einfach mal aus!

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 4 Kommentare
Pasta mit Walnuss-Sauce
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 25 Minuten

Infos zum Rezept

Pasta mit Walnuss-Sauce

Auch das Geheimnis dieses Rezeptes liegt in der Soße. Die wunderbare Walnuss-Sauce gibt den Pasta das ganz besondere Etwas.

Gericht Nudelgerichte, Soßen
Eigenschaft(en) laktosefrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit schnell zubereitet
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 2 Personen
  • 300 gr Spaghetti
  • 50 gr Paniermehl
  • 100 ml Sojamilch
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 70 gr Walnusskerne
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Zitronensaft
  • 3 EL Hafersahne
  • 4 EL Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Liter Wasser
  • 2 TL Salz

Anleitungen

  1. Zuerst setzt ihr 1 Liter Wasser + 2 TL Salz auf. Während das Wasser heiß wird schält ihr die Knoblauchzehe, gebt diese in eine kleine Küchenmaschine und hackt sie klein. Nun fügt ihr die Walnusskerne hinzu und drückt einige male die Pulse-Taste bis die Walnusskerne grob gehackt sind. 

  2. Als nächstes kommen das Paniermehl und die Sojamilch in eine Schüssel und werden gut durchgemischt. Jetzt gebt ihr die Mischung aus Walnusskernen und Knoblauch, das Salz und den Zitronensaft hinzu und verrührt alles gut. Nun fügt ihr abwechselnd die Hafersahne und das Olivenöl hinzu und rührt nach jeder Zugabe wieder gut durch. Wer eine cremige Soße haben möchte, sollte entweder weniger Paniermehl oder mehr Hafersahne und Olivenöl nehmen. Mir gefiel die Hackfleisch ähnliche Konsistenz, deshalb habe die Masse so gelassen, wie ihr sie im Video auch seht.  

  3. Als Nächstes gebt ihr die Nudeln in das kochende Salzwasser und kocht sie bis sie al dente sind. Nun kommen die Nudeln direkt aus dem Kochwasser zur Walnusskernmasse. 

  4. Da ich etwas viel Paniermehl genommen hatte, habe ich noch ein wenig vom Kochwasser hinzu gegossen, damit sich alles besser verrühren ließ. Bitte haltet euch deshalb auch unbedingt an die von mir vorgegebene Salzmenge im Kochwasser, sonst sind eure Nudeln hinterher versalzen.

    Nun müsst ihr nur noch alles gut verrühren und servieren.

    Guten Appetit!

Tipps und Tricks

Bitte zum zerkleinern der Nüsse keinen Mixer verwenden, der macht die Nüsse zu fein. Eine kleine Küchenmaschine funktioniert aber ganz gut.

Ich habe kleinere Änderungen im Rezept vorgenommen: 
1 altbackenes Brötchen ausgetauscht durch 50 g Paniermehl. Das war zu viel Paniermehl, ich habe es aber trotzdem so gelassen, weil uns die Optik so gut gefiel. 

Etwas Kochwasser in die Nudel-Soßen-Mischung gegeben, damit sich alles gut rühren lies.


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Intro: Heartwarming
Titel: When The Wind Blows
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
4 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Links auf dieser Seite mit einem Sternchen ( * ) versehen sind, dann handelt es sich dabei um so genannte Affiliate Links. Wenn ihr über einen dieser Links ein Produkt kauft, erhalten wir dafür eine kleine Provision. Der Preis für euch ändert sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt damit unsere Arbeit.