Veganes Low-Carb Brot

Ich liebe gutes Brot. Immerhin gilt Deutschland ja international als das Land, welches die größte Brotvielfalt hat. Allerdings hat auch das leckerste Brot den Nachteil, dass es auf Grund seiner Kohlenhydrate, nicht unbedingt gut für die Figur ist. Deshalb habe ich seit meiner „Schlank im Schlaf“ – Phase ein Low-Carb Brot in unseren Speiseplan aufgenommen.

Low-Carb Brot als Alternative

Dadurch kann ich auch abends ein leckeres Brot genießen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Unser Low-Carb Brot variiere ich immer neu und dadurch wird der Brotgenuss niemals langweilig. Am liebsten mag ich es getoastet mit ein wenig Olivenöl oder veganer Margarine drauf. Außerdem habe ich auch noch ein Rezept für Vegane Low-Carb Brötchen im Angebot.

Infos und ZutatenRezept VideoDeine Meinung | bisher 85 Kommentare
Low-Carb Brot
Vorbereitungszeit 2 Stunden 30 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 3 Stunden 30 Minuten

Infos zum Rezept

Veganes Low Carb Brot

Viele von euch verzichten auf kohlenhydratreiche Ernährung. Deshalb haben wir heute ein leckeres Low-Carb Brot als Alternative zum herkömmlichen Brot.

Gericht Backwaren, Brote
Eigenschaft laktosefrei, low-carb, sojafrei
Schwierigkeitsgrad einfach
Kosten bis 5 €
Zubereitungszeit zeitaufwändig
Ernährungsform Vegane Küche

Zutaten

Portionen : 4 Personen
  • 250 gr Glutenmehl
  • 100 gr Mandeln gemahlen
  • 100 gr Leinsamen gemahlen
  • 50 gr Weizenkleie
  • 1 TL Salz
  • 1 Tütchen Trockenhefe
  • 1 TL Guarkernmehl optional
  • 400 ml Wasser

Anleitungen

  1. Zuerst müsst ihr die Mandeln und den Leinsamen mahlen. Nun alle trockenen Zutaten mischen. Zum Schluss das Wasser hinzu geben. Nun den Teig 2 Stunden ruhen lassen. Wenn er schön aufgegangen ist bei 160 Grad Ober- und Unterhitze backen. Das Brot bitte nicht in einer Plastiktüte lagern, sondern mit der Schnittkante nach unten auf einem Teller oder Brettchen.

Tipps und Tricks

Folgende Zutaten könnt ihr gegen andere austauschen:
Mandeln können gegen alle Nüsse nach Wahl ausgetauscht werden oder gegen Leinsamen. Weizenkleie kann gegen Kichererbsenmehl oder Sojamehl ausgetauscht werden (Bitte dann nur 300 ml Wasser nehmen). Leinsamen kann gegen Sojamehl ausgetauscht werden. Egal was ihr austauscht, auf eins müsst ihr unbedingt achten. Für die Menge an Gluten braucht ihr die gleiche Menge an anderen Zutaten. Außerdem müsst ihr darauf achten, dass ihr nicht zu viele Kohlenhydrate in den Teig macht, sonst ist euer Brot nicht mehr Low Carb. Das ist übrigens ein Grund, warum gerne Leinsamen genommen wird, dieser enthält nämlich gar keine Kohlenhydrate

Nährwertangaben:
Die von mir verwendeten Zutaten enthalten auf 100 g fertiges Brot gerechnet ca. 224,2 Kcal, 3,4 g Kohlenhydrate, 10,8 g Fett, 28,15 g Eiweiß und 8,4 Ballaststoffe


Wenn Du dieses Rezept drucken willst, einfach hier klicken!
Die Im Video verwendete Musik ist von Kevin Mac Leod
Titel: Eternal Hope
Lizenz: Royalty free music
Website: www.incompetech.com
Eure Kommentare zu diesem Rezept
Wenn Dir das Rezept gefällt oder Du eine Frage hast, laden wir Dich ein hier einen Kommentar zu hinterlassen. Natürlich ist auch konstruktive Krikik und Verbesserungsvorschläge immer gern gesehen. Wir bemühen uns selbstverständlich zeitnah auf eure Kommentare zu antworten.
85 Kommentare

Sag uns Deine Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.